Truheneckbank Projekt Nr. 7

Die 6 cm dicken Bohlen besäumt und abgerichtet, entstand eine Eicheneckbank mit Stauraum unter den Sitzen, auch in der Ecke selbst. Eckrückenlehne und seitliche Wangen sowie oberer Fries vorgefräst und dann Handgeschnitzt. Alles verzapft und gedübelt, nur die Eckrücklehne ist verschraubt und die 3 Grundkörper sind mit Möbelverbinder verschraubt sowie der aufgesetzte Fries. Dann kann man die Eckbank zerlegen. Die Eckbank wurde gebeizt und danach gewachst.Das war mein größtes Objekt als einer der sich das Holzschnitzen und den Möbelbau selbst beigebracht hat. Die Sitzauflagen habe ich anfertigen lassen. Die besondere Herausforderung war das Truheneckteil, die Ablagekiste im Winkel wurde mit Fingerzapfen gebaut, es ist in einem Bild zu sehen. Die geschnitzte Rückenlehne ist später im Winter durch extreme Hitzeeinwikung von der dahinterstehenden Heizung in der Mitte gerissen, es gab einen gewaltigen Knall.

Benötigte Zeit

200 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Elektra Beckum Sägetisch, Dicken und Abrichthobel. Bosch Oberfräse, Handsägen, Handhobel und verschiedene Stechbeitel. Zwingen, Hammer Schleifpapier. Bosch Bohrmaschine mit verschiedenen Bohrern.Pinsel und Lappen.

Verwendete Materialien

  • Massives Eichenholz ,Möbelschaniere Schraubverbinder für Möbel und Schrauben Holzbeize, Antikwachs

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen