„Geheime“ Verbindung: Die Hoffmann-Schwalbe mit der Oberfräse einfräsen

Die Hoffmann-Schwalbe ist in vielen Schreinereien ein praktischer Helfer. Sie wird eingesetzt, um Verbindungen schnell und dauerhaft zu fixieren – und das sogar ohne Leim. Das Problem: Die langen Gratnuten mit der exakten Präzision zu fräsen, ist nur mit teuren Spezialmaschinen möglich. HolzWerken-Autor Roland Heilmann hat aber eine Möglichkeit gefunden, wie Sie diese Nuten auch mit einer normalen Hand-Oberfräse ins Holz bringen können. Wie das genau klappt, zeigt er in diesem Video. Übrigens: In Ausgabe 92 von HolzWerken finden Sie die entsprechenden Baupläne für die gezeigten Fräsvorrichtungen.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen