Projekte für den Feierabend

Viele Holzwerker werfen die Überbleibsel eines vollendeten Projekts nicht weg, sondern legen sich eine sogenannte "Restekiste" an.

Nach und nach häuft sich so oft eine große Menge meist kleiner Holzstücke an. Kanthölzer, Rundstäbe aber auch Plattenreste sind nicht unüblich und oft von einer Qualität die sie einfach zu schade macht, um weggeworfen zu werden. Doch auch ein Leben als Klemmholz oder Schutz um nicht in die Werkbank zu bohren ist nicht wirklich erstrebenswert. Was tut also so ein Stück Holz wenn es für das große Projekt nicht gereicht hat? Es wird eben ein kleines Projekt! Dies hat neben der nun oft erlangten Hauptrolle für kleine Teile, den Vorteil das auch der Holzwerker schnell zu Resultaten kommt.

Eine ausgewählte Sammlung dieser Symbiosen findet sich in dem neuen Buch HolzWerken – Feierabendprojekte. Die bereits in der Zeitschrift erschienenen Porjekte – ob Stiftehalter, Grillzange, Treppenregal oder etwas ganz anderes – haben alle gemein, dass sie sich in wenigen Stunden vollenden lassen. Ein schöner Nebeneffekt ist dabei, dass kleine Werkstücke auch ganz hervorragende Geschenke sind.

Hier geht es zum Buch

Messerblock

Stiftehalter

Das Treppenregal wird verleimt

Hier entsteht ein Zeitungsständer

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen