„Die kreative Holzwerkstatt“: Aller Anfang ist leicht

Von der Pike auf ins Holzhandwerk.

Erinnern Sie sich noch, wie es bei Ihnen losging mit der Begeisterung fürs Holzwerken? Zu Beginn genügten wenige Werkzeuge und das Holz, das gerade zur Hand war. Die Wachstumskurve des Könnens und die Komplexität der Projekte wuchs dann rasant.

Genau diesem Prinzip folgt auch das Buch "Die kreative Holzwerkstatt" von Helmut Hinrichsen. Der Autor führt den Leser behutsam an den Werkstoff Holz, an Techniken und an Werkzeuge heran. Das Schöne dabei ist:  Dieses Wissen ist nicht nur theoretisch erklärt. In Bauprojekten nimmt der Autor den Leser ganz konkret an die Hand, um alles Schritt für Schritt auszuprobieren. Die Techniken und das Können entwickeln sich dabei immer weiter. Die vorgestellten Werkstücke sind zwar zum Großteil eher unter der Rubrik "Basteleien" zu führen und mitunter auch etwas originell, aber auch anspruchsvollere Arbeiten wie Gratnut und -feder und Schwalbenschwanzverbindungen werden thematisiert. Vieles bleibt an der Oberfläche, reicht für den Anfang aber völlig aus. Basiswissen um Holzarten, allgemeines Werkstattwissen und insbesondere die Vorstellung von Lernprozessen runden das Buch ab.

Wer von unseren Lesern selber Neulinge, insbesondere Kinder und Jugendliche, einfach an das Thema Holzbearbeitung heranführen möchte, sollte die "kreative Holzwerkstatt" einmal näher ins Auge fassen. Für den erfahrenen Holzwerker an sich bringt "Die kreative Holzwerkstatt" allerdings kaum neue Erkenntnisse. 

Hinrichsen, Helmut:
Die kreative Holzwerkstatt.
Verlag Freies Geistesleben, 185 Seiten, 24,00 Euro

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen