Schwere Kost in HolzWerken 42

Das wird heavy: HolzWerken 42 (zurzeit in Arbeit) bringt etwas ganz Besonderes.

Da ist man gerne Redakteur: Heute und morgen bearbeite ich ein außergewöhnliches Thema für HolzWerken Nummer 42, die im August erscheint. Ein Werkzeugschrank, mehrere hundert Kilogramm schwer, wird darin das große Bauprojekt. Hübsch anzusehen – für Werkzeugfans wie mich. Und ausgeklügelt ist die Konstruktion obendrein.Das große historische Vorbild ist der berühmte Schrank von H.O. Studley. Hier der Link zur englischsprachigen Wikipedia mit einer schönen Abbildung.

Doch bevor das Manuskript in die Zeitschrift wandert, gibt es noch ein wenig zu tun: Die Texte des Autors (Name wird noch nicht verraten – es ist ein frisches Gesicht!) sichten und ein wenig in Form bringen, Bilder sortieren und teilweise neu betexten, die Materialliste vervollständigen – das ist weitgehend  erledigt. Dann geht es weiter mit dem SketchUp-Modell für die Abbildungen bei uns im Heft. Es wird nach Handskizzen und Maßangaben komplett aufgebaut. Und dabei immer wieder mit dem Autor telefonieren und Mails hin- und herschießen, denn so ein Projekt ist aufwändig zu bauen und auch nicht einfach so in eine achtseitige Anleitung zu gießen.

Das ist Redaktionsalltag und kann auch mal anstrengend sein. Hier macht es aber so richtig Spaß. Das liegt gleichermaßen am netten HolzWerken-Autor wie am (Entschuldigung, kleiner geht es wirklich nicht:) fantastischen Thema. Als Vorgeschmack auf die kommende Ausgabe hier einige Bilder. Vorfreude lohnt sich!

Redaktion HolzWerken

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

12.07.2013

Ich freue mich schon sehr auf das Projekt und das neue Heft

Kommentar verfassen