Schneiden und Anreißen in der Tiefe des Raumes

Trockenbau-Reißschienen können auch in der Werkstatt praktisch sein. Dieser Test beweist es.

Weit von der Bezugskante entfernt Markierungen setzen, exakte Parallelen ziehen und dem Cuttermesser Führung bieten: Das kann die neue T-Reißschiene von Stanley. 70 Zentimeter lang ist die stranggegosssene Aluschiene mit der geätzten Skalierung. Auf ihr bewegt sich ein einfacher Blechreiter mit zwei Schlitzen, die Messerklinge oder Bleistift führen. Die beiden schwarzen Anschlagbacken lassen sich über die zentrale Handschraube lösen und dann wegschwenken. Das ist praktisch beim Transport und wenn eine der beiden 24 Zentimeter langen Backen stört.

Foto: Redaktion HolzWerken

T-Reißschiene Stanley

Gedacht ist die T-Reißschiene vor allem für den Trockenbau, um Gipskartonplatten zuzuschneiden. Wer jedoch mit großen Zuschnitten aus Plattenmaterialien wie OSB oder Multiplex arbeitet, findet schnell Einsatzmöglichkeiten. Robust und exakt genug ist die Stanley-T-Reißschiene dafür allemal. Sie ist für rund 55 Euro erhältlich.

Mehr Infos: www.stanleyworks.de

Dieser Produktbericht stammt aus der HolzWerken-Ausgabe 56.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen