Neue Materialien und ungewöhnliche Techniken

HolzWerken-Ausgabe 98 beinhaltet viele Projekte: Neben dem eleganten, cleveren Klapptablett und dem Shoji-Schrank, der mit Pappen und Schnüren ganz neue Materialien auf Ihre Werkbank zaubert, wird eine Vase der Knollenkunst gedrechselt.

Auch können Sie lernen, wie Sie wohl die beeindruckendsten Furnierstreifen mit Wellenmuster herstellen. Diese hier angewandte Technik wird auch Yosegi von den Japanern genannt. Gepaart mit dem Wellen-Design schaffen Sie feine Furnierstreifen, die nur wenige Zehntelmillimeter dicken Furniere dienen zu Dekorationszwecken. Durch das wiederholte Trennen und Wiederzusammensetzen der kleinen Holzstreifen, entstehen so Blöcke, die so komplexe und schöne Muster aufweisen.

Hierbei braucht man nicht nur Holz derselben Art, um schicke Furnierstreifen herzustellen. Gerade die unterschiedlichsten Holzarten und kontrastreiche Holzfarben ergeben ein spannendes Erscheinungsbild. Einziges Tabu: Äste und Risse – Das Holz muss für diese Arbeit perfekt sein! Außerdem sollte es gut zu hobeln sein.

Die Blöcke können Sie dabei ohne Vorgaben ganz frei selbst gestalten. Welche Hölzer Sie einsetzen, wie viele Wellen Sie einarbeiten wollen und schließlich die Breite der Streifen.

Also ab in die Werkstatt und loslegen!

Wir wünschen viel Spaß mit der neuen Ausgabe.

Hier geht’s zum Shop.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen