Kleine Geschenke zum Nachbauen

Die Adventszeit hat begonnen und damit die letzten vier Wochen, um die Geschenke zum Fest rechtzeitig fertigzustellen. Wer noch keine Idee hat, kann sich gleich vier Stück hier herunterladen!

In HolzWerken 49 haben wir wieder vier Geschenk-Ideen zusammengestellt, die man wunderbar noch in der kurzen Zeit vor dem Fest umsetzen kann. Sie erhalten hier die Bauanleitungen kostenlos zum herunterladen. Mit Blick auf den Inhalt der Restekiste, ein paar Abschnitten schöner Hölzer, die doch zu schade für den Ofen waren, und unseren Anleitungen können Sie im Nu eine Ablage für alle wichtigen Unterlagen, ein Tangram-Puzzle, eine vielseitige Wandelschale sowie ein Kästchen in Sternform herstellen.

Die Ablage macht sich eine Technik aus dem Schiffsbau zu Eigen: die Kreuzüberblattung, die einzelne Leisten zu stabilen Platten macht. Nicht nur eine schicke Ablage für Post, Dokumente oder „To-Do-Listen“ lässt sich damit bauen, sondern jede Menge andere Projekte, wenn man erstmal losgelegt hat.

Ein Klassiker ist das Tangram-Puzzle. Zu immer neuen Formen kann man es zusammenlegen. Es begeistert jede Generation und ist schnell gemacht. Wir zeigen im Artikel, wie es geht! Aber Vorsicht, schnell verfällt man in eine Massenproduktion von Dreiecken, Quadraten und Rauten!

Die Wandelschale ist ein besonderer Hingucker für alle Deko- und Küchenfans. Denn in ihr machen sich Tomaten, Limetten oder Äpfel besonders gut. Doch schnell ist die Schale umgebaut und schon kann man eine Weinflasche darin ablegen. Wie man sie auch immer drapiert: Die Schale aus einzelnen Lamellen besteht aus wenig Material, ist höchst dekorativ und äußerst vielseitig.

Wer eigentlich schon ein Geschenk hat, aber noch eine edle Verpackung sucht, ist mit dem Sternkästchen bestens beraten. Aus einem einfach auf Gehrung zusammengeleimten Kästchen wird an der Handbandschleifmaschine im Handumdrehen ein eigenes Schmuckstück, das kleine Geschenke edel präsentiert.

Hier können Sie sich den Artikel herunterladen – natürlich kostenlos!

Ach ja: Wer hier noch nicht fündig geworden ist, kann sich auf HolzWerken 50 freuen. Dort gibt es noch vier weitere Ideen, die Sie in letzter Minute noch umsetzen können! Das neue Heft erscheint zum 20. Dezember 2014.

Wir wünschen viel Spaß in der adventlichen Winterwerkstatt!

Ihr HolzWerken-Team

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

21.01.2015

Hallo, ich habe das kleine Kästchen nachgebaut in der Größe 20cm x 20cm x 10cm . Nachdem ich den Deckel abgeschnitten habe und es ins unser Wohnzimmer gestellt habe(noch ohne Ölbehandlung), wo sicher deutlich trockeneres Klima herrscht, wie in meiner Kellerwerkstatt, hat sich der Deckel doch um ca. 2mm auf jeder Seite quer zum Leimholzverlauf geworfen. Ich habe Buche-Leimholz verwendet. Hätte ich das verhindern können ? Hab's leider nicht geschafft ein Foto anzuhängen. Vielen Dank Werner

22.01.2015

Hallo Werner, gerade im Winter ist der Umschwung von kalter, feuchter Werkstatt-Atmosphäre zum warmen, kuscheligen und heizungstrockenen Wohnzimmer natürlich im Grunde ein "Schock" fürs Holz. Es gibt seine Feuchtigkeit gerne an die trockene Luft ab und das führt dazu, dass sich das Werkstück verzieht. Am besten ist es, das Holz schon eine Weile vor dem Bauen in dem Wohnbereich zu akklimatisieren, in dem es nachher zum Einsatz kommt. Das ist sicher nicht immer einfach, aber bei so kleinen Projekten durchaus machbar. Vielleicht können Sie Deckel und Kistchen noch einmal zusammenspannen und nacharbeiten, falls die Wandstärke dafür noch ausreicht? Sie können mir gern ein Foto des Kistchens an sonja.senge@vincentz.net zukommen lassen. Viele Grüße Sonja Senge vom Team HolzWerken

Kommentar verfassen