HolzWerken nun auch ganz digital

Häufig wurde es nachgefragt: Jetzt gibt es alle HolzWerken-Ausgaben als PDF.

HolzWerker mögen Bäume in erster Linie als Bretter und Bohlen in der Werkstatt. Nicht alle mögen Bäume, die zu Papier verarbeitet wurden.

In den vergangenen Jahren haben wir immer wieder Anfragen unserer Leser bekommen, ob man unsere Zeitschrift nicht auch elektronisch als PDF kaufen kann. Nun können Sie! Bisher gab es nur die in Papierform vergriffenen Ausgaben als PDF. Ab sofort stehen alle Ausgaben von Nr. 2 bis zur aktuellen Ausgabe 41 auch digital  bei uns im Webshop bereit. (Nr. 1 aus dem Jahre 2006 macht gerade noch kleine technische Schwierigkeiten, aber das bekommen wir noch hin.) Auch alle neuen HolzWerken-Ausgaben bieten wir künftig in beiden Varianten an.

Sie haben ab jetzt also die Wahlfreiheit und können auf die vollen Informationen zurückgreifen, ohne Regalplatz opfern zu müssen.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

25.07.2013

Interessant wäre, wenn man das Abo hat, man auch die PDF Version ohne Mehrkosten "zusätzlich" erhalten kann

25.07.2013

Schließe dem Vorkomentator an: Ich habe auch ein Abo und würde es zusätzlich gerne als pdf downloaden können. Derzeit zerlege ich das Papier immer und scanne es ein. lg

28.07.2013

Gute Idee! Aber warum kostet die PDF-Ausgabe genauso viel wie die Druck-Version? Der Preis der Druckversion setzt sich ja sicherlich aus dem redaktionellen Teil und den Druckkosten zusammen. Letztere entfallen jedoch bei der PDF-Ausgabe. Müsste dann nicht die PDF-Ausgabe um die Druckkosten günstiger sein, als die Druckversion?

09.08.2013

Hallo Herr Hirsch, die Druckkosten sind tatsächlich nur ein sehr kleiner Teil der Gesamtkosten, die anfallen, um HolzWerken zu erstellen. Und was oft übersehen wird: Für eine Zeitschrift sind 7 Prozent Mehrwertsteuer fällig, für eine PDF 19 Prozent. Weil der gleiche Preis gilt, kommt also real deutlich weniger bei uns an. Diese Mittel stehen für neue spannende Themen in HolzWerken nicht zur Verfügung. Mascha Klein von HolzWerken

09.08.2013

Hallo Herr Weigert, hallo Herr Schreiner, Ihre Anregung freut uns sehr! Wir beschäftigen uns gerade mit diesem Thema und denken über unterschiedliche Kombinationen von Print und Online nach. Demnächst gibt es mehr Informationen. Mascha Klein von HolzWerken

19.08.2014

Hallo liebes Holzwerken Team. Was ist aus dem Thema geworden, das Abonnenten der Zeitschrift die Möglichkeit bekommen die PDF Ausgabe kostenfrei downloaden zu können? Liebe Grüsse

Kommentar verfassen