Wild-Apfel steht 2013 im Mittelpunkt

Jedes Jahr hat einen Baum des Jahres. Für 2013 ist der Wild-Apfel gekürt. Ein seltenes Pflänzchen!

Seit 25 Jahren ernennt die "Dr. Silvius Wodarz Stiftung" einen seltenen, bedrohten, außergewöhnlichen oder besonders typischen Baum zum Exemplar des Jahres. Das Vehikel einer Modell-Kür hat sich bewährt: Jedes Jahr nach der Vorstellung im Oktober ist der ausgewählte Baum in allen Medien zu finden.

Für das Jahr 2013 hat die Jury den Wild-Apfel ausgewählt. Anders als gedacht ist der Wild-Apfel sehr selten. Er wird häufig mit ausgewilderten Kultur-Apfelbäumen verwechselt. Wie Sie einen echten Wild-Apfel bei Ihrem nächsten Spaziergang erkennen, erläutert eine sehr ausführliche Beschreibung der Pflanze auf den Seiten der Stiftung.

HolzWerken hat den Apfelbaum und sein sehr spezielles Holz in Heft 34 eingehend vorgestellt. Das lebhafte Farbenspiel des Apfelholzes ist für viele Projekte das i-Tüpfelchen.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen