„Waldpony“: Diese Spaltaxt kann ihr Gewicht verändern

Ein Enwickler erfindet Axt und Spalthammer neu, indem er sie kombiniert. Wir haben’s getestet.

Immer wieder gibt es Menschen, die neben ihrem eigentlichen Beruf überraschende, marktfähige Werkzeuge entwickeln und teilweise auch selber vertreiben. Christoph Muthers ist ein solcher Entwickler. Er hat eine Axt mit einem Spalthammer kombiniert, die die Vorteile beider Werkzeuge vereinen soll. Weil dieses Werkzeug so viel leiser ist als eine Kettensäge (scherzhaft Waldmoped genannt), nennt Muther seine Entwicklung "Waldpony". Wir haben es getestet.
Genau genommen ist das Waldpony ein Bausatz. Zunächst ist es eine Spaltaxt mit 1,6 Kilogramm Masse und einer Länge von knapp 90 Zentimetern. Letztere war uns beim Testen etwas zu lang, aber es gibt ja auch größere Menschen als die beiden Tester (1,75 und 1,80 Meter groß). Der Kopf besteht aus kohlenstoffreichem Gussstahl, der über insgesamt fünf Schrauben mit dem Stiel verbunden ist – schon das eine Innovation. Guss muss es sein, denn die komplizierte Kopfform lässt sich nicht schmieden. Die komplizierte Form ist nötig, da dem Grundmodell hinten ein Spalthammerteil eingesetzt und per Schraube gesichert werden kann. Dieses Teil bringt eine Kunststoff-Schlagfläche mit und 1,4 Kilogramm zusätzliche Masse. Wem das immer noch nicht reicht, der kann noch ein Zusatzgewicht von abermals 1,3 Kilogramm mit dem mitgelieferten Werkzeug einschrauben. Mit dieser Kombination sind wir fast mühelos selbst durch halbtrockenes, widrig gewachsenes Buchenholz gekommen. Bei frischem Holz ist deutlich weniger Schwungmasse nötig, und das ist auch Muthers Grundgedanke: Das Waldpony kann dem Holz angepasst werden.

Foto: Redaktion HolzWerken

Waldpony Spaltaxt

Bemerkenswert ist der sehr große Keilwinkel von 34°; mit leicht konkaven Flanken versehen. Diese sind auch noch auspoliert, um den Reibungswiderstand beim Eintauchen ins Holz zu vermindern. Der große Winkel war Muther ein Anliegen, weil er als passionierter "Holzmacher" sich selbst über steckenbleibende Spaltäxte mit zu spitzen Winkeln geärgert hat. Sein Waldpony-Grundmodell "Axt" kostet 119 Euro, die Spalthammer-Variante mit einem Gewicht 159 Euro und das Zusatzgewicht 40 Euro.

Mehr Infos: www.waldpony.de

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen