Spreizt und klemmt für kleines Geld

Spreizen und Klemmen in einem Werkzeug: "Clamp `n Spread" heißen denn auch günstige Zwingen,

die der bayerische Werkzeughändler Sauter wieder in seinem Sortiment hat. Vom Klemmen auf Spreizen wird einfach durch Um­legen eines Hebels gewechselt. Ins­gesamt vier gummierte Backen, die mittig 65 Millimeter von der Schiene entfernt sind, schonen das Werkstück. HolzWerken hatte eine Variante in der Werkstatt, die 89 Zentimeter beim Klemmen überbrückt und 112 Zentimeter beim Spreizen. Wenngleich die Handgriffe sehr weit auseinander liegen, lässt sich mit der "Clamp `n Spread"-Zwinge sehr hoher Montagedruck aufbauen.

Clamp n Spread Zwinge Umleghebel

Auch durch Vibrationen lässt sich das Spannelement nicht abschütteln. Wirklich gewöhnungsbedürftig ist jedoch der Umschaltmechanismus – man muss ihm schon ein wenig ­zuhören, um zu wissen, ob er nun umgeschaltet hat. Ein schnelles Verstellen des mobilen Teils geht nur dann, wenn man zuvor die richtige Richtung gewählt hat. Die lange Schiene ist natürlich ein Vorteil. Bei sehr kleinen Klemmungen hängt sie aber natürlich einseitig über, weil sich der Zwingenkopf leider nicht Richtung Mitte verschieben lässt. Das kann kleine Werkstücke zum Kippeln bringen.
Dafür ist diese Klemm- und Spreizzwinge, weitgehend in Kunststoff-Ausführung, auch recht günstig im Vergleich zum Wettbewerb. Bei Sauter kostet sie rund 28 Euro. 

Mehr Infos: www.sautershop.de

Stand: Juli 2012. Zuerst erschienen in HolzWerken Juli/August 2012

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen