Sicherer als „French Cleat“

Dieses Obstregal hält mit einer verblüffend einfachen Lösung an der Wand

So genannte "French Cleats" sind in aller Munde. Hinter dem etwas hochtrabenden Begriff verbergen sich zwei einfache, jeweils abgeschrägte Leisten. Eine wird an der Wand befestigt, das Gegenstück an der Rückseite von Regal oder Schränkchen. Fertig ist die Aufhängung. Für das Obstregal, das das Titelbild von HolzWerken-Ausgabe 86 ziert, war uns die lockere Aufhängung aber zu unsicher.Denn das Regal ist zum Beispiel gedacht für die kleine Küche einer Studentenwohnung. Da kann es schnell passieren, dass ein Bewohner vom voll besetzen Tisch aufsteht – und das Regal samt Inhalt mit der Schulter von der Aufhängung hebt. Das wird schmerzhaft!Für das Obstregal haben wie die sicherere Variante gewählt, die sich zudem leichter einbauen lässt als ein "French Cleat": eine gerade Leiste, ein Dübel darin, und das Gegenloch auf der Unterseite des Regalbodens. Zwei dieser Aufhängungen genügen, um das Regal schnell und sicher zu befestigen. Durch die Reibung der Dübel im Gegenloch ist es sehr unwahrscheinlich, dass das Regal unabsichtlich herabgestoßen wird. Es lässt sich dennoch unkompliziert von der Wand heben, denn die Verbindung bekommt keinen Leim.

Foto: Christian Kruska-Kranich

Die Baumportraits

55 Werkstatthölzer - von Apfelbaum bis Zirbelkiefer
Die Zeitschrift HolzWerken hat 55 Bäume und ihre Hölzer vorgestellt. Diese Porträts gibt's zum Nachschlagen von A bis Z kompakt in HolzWerken - Die Baumporträts
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen