„Prairie Dogs“ von Veritas

Versenkbare Bankhaken – sinnvoll oder überflüssig? Hier ist unsere Meinung.

Ein Druck auf den Bankhaken – er verschwindet in der Hobelbank. Ein weiterer Druck, und er schaut wieder heraus wie ein Erdhörnchen. So funktioniert ein "Prairie Dog" von Veritas (und von dieser Eigenart hat er auch den Namen). Bei den versenkbaren Bankhaken handelt es sich um gedrehte 19-mm-Messingstäbe, die vom Maß zu den weit verbreiteten Sjöberg-Hobelbänken passen. Jeder "Dog" wird mit einer Grundplatte montiert und kommt dann federbelastet aus seinem Loch, wann immer man ihn braucht.

"Prairie Dog"

"Prairie Dog"

Im Einsatz funktionieren die Prairie Dogs tadellos, doch sind sie natürlich nicht mal eben so in ein anderes Loch versetzt.

Unser Urteil: Dieses Gadget ist an der Bank meist ziemlich überflüssig. Denn im Normalfall reicht ein Griff unter die Bankplatte, um einen versenkten Bankhaken anzuheben. Immerhin: Für Tische, die keine durchgehenden Löcher haben, sind die "Prairie Dogs" eine nette Option, da normale Bankhaken hier nicht unter die Plattenoberfläche gedrückt werden können. Ein Paar Hunde kostet rund 25 Euro.

Mehr Infos: www.feinewerkzeuge.de

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

30.04.2017

Sind nur bedingt brauchbar , zu teuer . Bankhaken habe ich in der Bank stecken oder auch in der nähe der Bank untergebracht ,Schubladen . Bei Verschmutzungen Sägespäne staub ,kann ich mir vorstellen das man Probleme bekommt .

Kommentar verfassen