Neue Stichsägen von Metabo: Fünf auf einen Streich!

Nicht eine, sondern gleich fünf neue Stichsägen hat Metabo jetzt auf den Markt gebracht.

Foto: Metabo

Die Sägenfamilie "140" mit vier Kabel-Mitgliedern und einem Akku-Dauerläufer: Die "STA 18 LTX 140" bietet nach Herstellerangaben erstmals im Stichsägenbereich eine Akku-Ladungsmenge von 4,0 Amperestunden. Um ein Drittel länger sei diese Säge damit einsatzbereit. Dafür sorgt ein Metabo-eigenes Batterie-Management-System, bei dem unter anderem die Akku-Packs mit einer Kapazitätsanzeige ausgestattet sind und die Lade­zeiten erheblich verkürzt wurden. Die "STA 18 LTX 140" kostet (ohne Akkus und Ladegerät) rund 260 Euro.
Von seiner Kabellosigkeit abgesehen ist dieser Typ weitgehend baugleich mit den neuen Metabo-Modellen STE 140 Plus (Stabform) und STEB 140 Plus (Bügelform): Die allen Typen gemeinsame Ziffer rührt von der maximal schneid­baren Materialdicke (in Holz) her, nämlich 140 Millimetern. Die Hubzahl ist nicht nur variabel, sondern auch per Sanftanlauf geregelt: Erst beim Kontakt mit dem Material dreht der 750-Watt-Motor richtig auf. Das erleichtert treffgenaues Ansetzen.
Weil die Beleuchtung des Arbeitsbereichs bei Stichsägen und Akkuschraubern heute zum Standard gehört, setzt Metabo noch einen drauf: Das LED-Licht wird schon aktiviert, wenn ein Detektor Bewegung registriert – also auch, wenn die Säge noch nicht angeschaltet ist. Eine Späneblas-Funk­tion ist vorhanden, aber je nach Situation abschaltbar.

Foto: Metabo

Gemeinsam ist der gesamten Familie der Körperbau aus Aluminium-Druckguss. Außerdem ist die Sägeblatt-Aufnahme ("Quick"-System ohne Werkzeug) allen Modellen gemein, bei der das Sägeblatt beim Ausspannen ausgeworfen wird. Schrägschnitte sind durch einen verstellbaren Fuß möglich, der an den wichtigsten Winkeln mit Rastpunkten versehen ist. Kreis- und Parallelführungen sowie ein Führungsschienenadapter komplettieren den Lieferumfang. Im einfachen Kunststoffkoffer kosten die "Plus"-Varianten der neuen Metabo-Stichsägenfamilie knapp 300 Euro, im neuen "MetaLoc"-Systemkoffer rund 330 Euro.
Wer ein bisschen weniger investieren will, wird vom Nürtinger Hersteller – alle Sägen werden laut Metabo auch dort produziert – mit einer schmaleren Linie der "140er" angesprochen. Diese Sägen kommen ohne "Plus" im Namen daher und haben zum Beispiel keine Anlaufautomatik und "intelligentes" Licht. Dafür sind sie für rund 220 Euro zu haben.  ‹
Mehr Infos:
www.metabo.de

Stand: Oktober 2012. Zuerst erschienen in HolzWerken November/Dezember 2012

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen