Longworth-Futter verkürzt Spannzeit radikal

Ein eleganter Schlenker mit dem Handgelenk statt unzähliger Schrauben: Ein Longworth-Futter macht das Spannen großer Schalen tatsächlich im Handumdrehen möglich.

Leslie Longworth hatte eine Idee und sie wird tausendfach umgesetzt: Der Australier wollte große gedrechselte Schalen am Ende der Bearbeitung zur „Fußpflege“ schnell umspannen. Mit normalen Planscheibensegmenten dauert das eine Ewigkeit, weil sehr viele Schrauben zu lösen, umzusetzen und festzuziehen sind. Longworths Futter besteht im Prinzip nur aus zwei Platten und acht Stoppern. Es ist leicht nachzubauen, wird aber seit kurzem auch von einem Schreinermeister aus Bayern auf der CNC-Maschine gefertigt und angeboten.

HolzWerken-Autor Martin Adomat hat in Ausgabe 51 das Longworth-Futter unter die Lupe genommen und gleich noch einem neuen Einsatzzweck zugeführt.

Den gesamten Artikel stellen wir Ihnen hier als Download kostenloszur Verfügung. Viel Spaß und spannende Eindrücke!

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

21.03.2015

Es ist immer wieder bemerkenswert, wie lächerlich einfach manche Dinge sein können - und man fragt sich immer, warum man da nicht selbst drauf gekommen ist...

27.01.2017

Von diesen Hockern werde ich einige verschenken. Mein "Schwedenfutter" D=440 mm habe ich passend zur Spitzenhöhe der Strato FU230 bestellt und direkt nach der Lieferung an drei grossen Schalen zur "Fusspflege" eingesetzt. Im Gegensatz zur Segmentscheibe gab es dabei keine Abdrücke am Schalenrand. Ich bin begeistert. Gruß Reiner

Kommentar verfassen