Löcher für die Präzision

Extrem genau – nur mit Lineal und Bleistift

Das genaue Anzeichnen ist schon fast der wichtigste Schritt zu einem präzise gearbeiteten Möbelstück. In der Regel wird dafür ein geeignetes Messinstrument angelegt und dann über- oder unterhalb der aufgedruckten Skala bündig eine Markierung gezeichnet. Dieses Vorgehen ist aber fehlerträchtig: Gerne verrutscht der Stift dort ein wenig vor oder hinter den Strich auf der Skala. Auch eine leicht schräge Markierung kann für Ungenauigkeit sorgen. Genau diese Fehlerquellen soll das Lineal "Incra-Precision Ruler" ausmerzen.

Ins klassische, dünne Stahllineal sind genaue Löcher und Langlöcher gestanzt, durch die mit einem spitzen Bleistift oder einem 0,5-mm-Marker eine Markierung aufs Werkstück aufgetragen wird, bis auf einen Viertelmillimeter genau. In der Praxis klappt das auch tatsächlich sehr gut und vor allem deutlich schneller als mit den klassischen Messinstrumenten. Außer mit 0,5-mm-Markern oder Druckbleistiften ist das Markieren aber leider ein kurzes Vergnügen, ein konventioneller Bleistift muss ständig neu angespitzt werden. Insgesamt überzeugt die Funktionalität aber, auch wenn hier betont werden muss, dass es sich um ein Präzisionsinstrument handelt: Die Länge mit 15 oder 30 cm lässt die (viertel-)millimetergenaue Markierung wirklich langer Werkstücke nicht zu. Das Incra Precision Ruler ist damit eine ideale Ergänzung, ohne Ersatz für die klassischen Messwerkzeuge zu sein. Mit knapp 14 Euro beziehungsweise 23 Euro aber eine Ergänzung, die das Budget nicht sprengt.

Mehr Infos

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen