Kleine Auszeit gefällig?

Gitarrenkläge und schöne Bilder aus Bill Burkes Instrumentenwerkstatt – ein Video über das Entstehen einer Weissenborn-Gitarre.

Hermann Weissenborn (1836 – 1937) war ein deutsch-amerikanischer Instrumentenbauer, der aus Hannover stammte und um die Jahrhundertwende nach Los Angeles auswanderte. Verschiedene Einflüsse prägten ihn und seine Baukunst, die schließlich die "Weissenborn"-Gitarre hervorbrachte. Unter anderem war Weissenborn fasziniert von den Hawaiianischen Instrumenten und Ukulelen, die er nachbaute. Das Besondere an einer "Weissenborn" ist, dass das Instrument beim Spielen flach auf dem Schoß des Musikers liegt. Ihr hohler Hals beschert dem Instrument einen ganz eigenen Klang. Weissenborn selbst fertigte zu Lebzeiten etwa 5.000 Instrumente aus der hawaiianischen Akazie (Koa-Holz), die sehr gute Klangeigenschaften hat.

Der Amerikaner Bill Burke aus Flagstaff, Arizona baut diese Instrumente in seiner Werkstatt nach. Dieses Video zeigt die Arbeitsschritte in seiner Werkstatt, bis eine solche "Weissenborn"-Gitarre fertig ist. Unterlegt sind die Bilder mit dem wunderbaren Klang des Instruments, das er, in seiner Werkstatt sitzend, selbst spielt. Wer Lust auf eine kleine Auszeit hat und Bill Burke bei seiner Arbeit sehen möchte, klickt einfach rein:

A Weissenborn is Born from Tom Brownold on Vimeo.

Mehr Infos über Hermann Weissenborn

Mehr Infos über Bill Burke (englisch)

Mehr Infos über Weissenborn-Gitarren (englisch)

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen