Gummiband + Klemmzwinge = Rockler-Leimzwinge

Die ausgefallene Konstruktion presst An- und Umleimer zuverlässig an die Trägerplatte.

Diese Klammern mit einer Ausladung von 70 Millimetern haben ein extra verstärktes Gummiband im Maul. Die Idee des amerikanischen Werkzeughändlers und -Herstellers Rockler ist es dabei, in einer weiteren Dimension mit nur einer Leimzwinge Druck aufzubauen. Das kann hilfreich beim Verleimen von Anleimern oder beim Reparieren von Holz sein. Wir haben die große Leimzwinge mit einer Spannweite von 67 Millimetern getestet.

Verleimt wurde eine ausgerissene Ecke eines Brotkastendeckels aus Erlenholz. Nach der Leimangabe ohne weitere Zulagen ließen sich die Zwingen mühelos anklemmen. Das breite Gummiband drückte dabei das abgebrochene Stück sehr gut wieder an den Deckel an. Das Gummi ist so beschaffen, dass der Leim nicht kleben bleibt. Es legte sich perfekt um die stark gerundete Kante des Deckels. Insgesamt haben wir die Leimzwingen von solider Qualität als praktische Bereicherung in der Werkstatt empfunden.

Fotos: Redaktion HolzWerken

Rockler Leimzwinge

Wie der Hersteller angibt, lassen sich viele weitere Anwendungen dafür denken. Die großen Leimzwingen von Rockler kosten im 2er-Set rund 28 Euro. In der kleinen Variante (Ausladung 40 Millimeter, Spannweite 47 Millimeter) kostet das Set rund 19 Euro.

Mehr Infos: www.gerschwitz.de

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen