Arbeitstiere, die was halten: Kreg-Werkstattböcke KWS500

Mit bis zu einer halben Tonne belastbar und mit vielseitigen Befestigungsoptionen.

Werkstattböcke müssen stabil sein und dazu mobil. Kreg hat nun mit dem KWS500 noch einen draufgelegt und bietet neben diesen Grundfunktionen noch mehr. So lassen sich die Böcke sehr bequem in mehreren Stufen in der Höhe von 62 bis 90 Zentimeter verstellen. Die Ablagefläche ist breiter als üblich und hat eine T-Nut. In diese Nut passt der mitgelieferte Schnellspanner KBC3, von denen jeweils einer zum Lieferumfang gehört. In ansteckbaren Haltern können Sie Kanthölzer und Platten auflegen. Dadurch stellen Sie im Handumdrehen eine geschlossene Arbeitsfläche her.

Zusammengeklappt sind die gut acht Kilogramm schweren Böcke leicht zu verstauen, sie tragen laut Hersteller je knapp 500 kg. Die Länge des Aluminiumprofils beträgt 800 Millimeter. Die Verarbeitung ist sehr gut, es gibt keine scharfen Ecken, Kanten oder Quetschfallen. Alle Bedienelemente der KWS500 sind gut zu erreichen und lassen sich sogar mit Handschuhen bedienen. Das alles hat aber auch seinen Preis. Mit knapp 160 Euro schlägt einer der Böcke zu Buche.

www.sautershop.de

(Stand Februar 2019)

Bild: Heiko Rech

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen