Vergangenheit zum Anfassen

Werkzeug-Klassiker und eine echte Gattersäge: Solch ein Museum hätte jeder gerne in der Nähe!

In Hiddenhausen bei Bielefeld hat sich eine kleine Schar von Enthusiasten in zwei Scheunen diesen Traum erfüllt. Wer wissen will, wie handwerkliche Tischlerarbeit in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts aussah, der ist im "Holzhandwerksmuseum"  genau richtig. Auch andere Berufe wie Stellmacher, Böttcher, Zimmermann und Drechsler werden anhand typischer Werkzeuge, Maschinen und Geräte vorgestellt. Wichtigster Anziehungspunkt ist das kleine Horizontalgatter, das an Schautagen regelmäßig in Betrieb geht. HolzWerken hat das Museum vor einigen Tagen besucht, die Reportage lesen Sie in der kommenden Ausgabe.

Nach einer kurzen Winterpause ist das Museum an Sonntagnachmittagen in wenigen Tagen wieder geöffnet.

Alle Infos zu einem Besuch gibt es auf der Webseite des Museums.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen