„60 Bänke aus Holz“: Bank-Vermögen mal anders

Über die Variationen eines Alltags-Möbelstückes

Sie stehen in den Schweizer Alpen und in Berlin, in Athen, an der Ostseeküste oder in Amsterdam: 60 „Bänke aus Holz“ haben die Zwillinge Antje und Susann Rittermann entdeckt und fotografiert. Sie beschreiben sie eingehend in ihrem neuen Buch dieses Namens. Jedes der zum Teil betagten Exemplare ist mit vielen Fotos und teilweise bemaßten Handskizzen versehen. Hinzu kommt eine Auflistung der benötigten Werkzeuge und Materialien. Und hier geht das Buch in die Vollen: Die unvermeidlichen Paletten sind ebenso dabei wie Kanthölzer und wetterfeste Lärche. Bretterkonstruktionen gibt es genauso wie Modelle aus Halbrund- oder Vollstämmen. Bei der Formensprache ist von elegant bis verschroben alles dabei. 

Für den Nachbau liefern die Autorinnen – Holzbildhauerin und Textildesignerin von Beruf – hilfreiche Einschätzungen über die Konstruktion. Insgesamt ist dies alles etwas knapp geraten, aber für erfahrenere Holzwerker sollte der Nachbau damit kein Problem sein. Außerdem gibt es viele weitere Details zum Wie und Warum jeder einzelnen Bank. Denn jedes Modell hat eine Geschichte und ist oft von seinen Besitzern selbst gebaut worden. Diese Geschichten fangen die Autorinnen ebenso in kleinen Textpaketen ein.

Rittermann, Antje & Susann: Bänke aus Holz.
60 Bauanleitungen und Geschichten,
Haupt-Verlag, 224 Seiten, 29,90 Euro

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen