Created with Sketch.

15. Dez 2022 // Tipps

Griffmulden aus zwei Schichten

Griffmulden in Schubkästenfronten waren in den fünfziger und sechziger Jahren modern und sind gerade wieder stark im Kommen. Sie lassen sich in einem eher aufwändigen Verfahren mit der Oberfräse herstellen, dafür gibt es auch spezielle Schaftfräser.
Einfacher geht es so: Das Schubkastenvorderstück bekommt eine zusätzliche Schicht aufgeleimt (auch „Doppel“ genannt). Das Doppel bekommt ein kleineres Langloch als das dahinter liegende Vorderstück, so entsteht die Griffmulde. Dafür werden beide Teile zunächst über abgekniffene Nägeln in Deckung gebracht. Bohren Sie dann zwei 2-mm-Pilotlöcher dort, wo das Zentrum der beiden Rundungen liegen soll, zum Beispiel im Durchmesser 20 mm für das Doppel und 35 mm für die Front. Entfernen Sie die Bereiche dazwischen sägend oder fräsend und glätten Sie die Kanten bei Bedarf. Das Doppel bekommt dann noch innen eine kräftige Fase und wird dann dauerhaft aufgeleimt. Die abgekniffenen Nägel garantieren die genaue Ausrichtung.
Mit dieser Variante lassen sich auch zweifarbige Griffmulden sehr leicht herstellen. Dabei wirkt es immer gefälliger, wenn das Innere der Mulde dunkler ausfällt als der Rest der Schubkastenfront.
Untergrund und Doppel werden dafür aus kontrastierenden Holzarten gefertigt oder eines der beiden Bauteile wird gebeizt. Für Kindermöbel können innen bunt lackierte Mulden schöne Akzente setzen.
MitSichererHand

Bücher

Mit sicherer Hand

Probleme beim Möbelbau gibt es als Anfänger immer - Robert Wearing hat sich all diese Probleme vor Augen geführt und will dem mit seinem Buch ein Ende setzen. Eine breite Palette an Techniken und Tischlerweisheiten wird abgedeckt und die Grundlagen der Holzbearbeitung durch Handwerkzeuge wird nähergebracht. In vielen Abbildungen und zahlreichen Ratschlägen zur Instandhaltung und dem richtigen Umgang mit Handwerkzeugen finden nicht nur Anfänger, sondern auch erfahrene Holzhandwerker so einige Ideen und fundiertes Wissen.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok