Created with Sketch.

Tischlern

Kommode mit gebogenen Fronten

Unbekannter Nutzer

In HW 88 stellte W. Fiwek einen Besteckkasten mit gebogenen Fronten vor. Diese Anregung fand ich so faszinierend, dass ich dieses Verfahren auf eine geplante Kommode anwenden wollte.

Die Schubladenfronten sind auf einer Biegeform im Sandwichverfahren entstanden. Die äußeren Lagen bestehen aus 2,4 mm Buchenfurnier, die inneren aus 2 x 8 mm Pappelsperrholz. Vor dem Aufkleben des Deckfurniers habe ich für die Kanten dünne Buchenleisten genommen, für die Endstücke Massivholz. So etsteht der Eindruck eines komplett aus Buch gefertigten Stückes. Die Griffe sind ebenfalls formverleimt aus dünnen Bubingastreifen und Buchenfurnier - als Kontrast zum hellen Buchenholz. Der Korpus Maße 950 x 920, Tiefe 400 mm ist aus 27 mm Buchenleimholz gefertigt. Für die Schubladenbeschläge habe ich verdeckte Führungen von Hettich (Qudro V 6/Silent System) gewählt.

Arbeitszeit: Die Stunden sind nicht zu beziffern. Das Projekt ist in etwa 3 Monaten entstanden. Stunden

verwendete Werkzeuge

    verwendete Materialien

      Das könnte Sie auch interessieren!

      09. Jul 2012 // Tischlern

      10. Jul 2012 // Tischlern

      29. Sep 2017 // Drechseln

      0 Kommentare

      Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

      Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

      Login
      Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
      Ok