Created with Sketch.

Tischlern

Finger Zinken Vorrichtung für die Kreissäge

Gerhard Hackl

Es gibt schon viele Methoden um mit der Kreissäge Finger Zinken Herzustellen. Ich habe eine Schiebe Lade angefertigt um kleine Teile perfekt auf meiner Makita Tischkreissägemaschine zuschneiden zu können. Diese wird in den Kreissäge-tisch durch zwei Leisten geführt. Der Sägeblatt-austritt ist durch einen Sägeblatt Schutz gesichert. Für die Schiebe Lade habe ich zwei Anschläge gefertigt, die ich zum Finger Zinken fertigen bestens einsetzen kann. Finger Zinken Lehre: Dazu habe ich ein Schichtpressholz Brett Größe ca 250 x 200 x 18 mm als Lehre verwendet. In dieses Brett habe ich eine 20 mm Breite Nut geschnitten in die ich einen Klotz mit 20 x 50 x 12 mm eingeklebt habe. Die Breite kann nach Bedarf angepasst werden. Günstig ist eine Breite, die zu den Brettern genau ein Vielfaches ist (keine Verschnitt!). Zum Einrichten der Lehre habe ich noch zwei Klötze mit der Nut-breite zugeschnitten. Bei einen Kotz habe ich einen Abschnitt in der Sägeblatt- breite vorgenommen. Einrichten der Lehre und Feststellen der Anschläge: Man fährt das Sägeblatt weit heraus und legt ein grades Brett an das Sägeblatt. Nun schiebt man den Lehren Klotz an dieses Brett. Der Linke Anschlag wird nun an die Lehre Geschoben und spielfrei Festgeklemmt. Der Rechte Anschlag wird unter Zuhilfenahme der beiden Klötze eingestellt. Dazu Legt man den unbeschnittenen Klotz an das Hilfsbrett und schiebt die Lehre mit den Anschlag an den Klotz heran.Der zweite Klotz (mit Sägeblatt Freischnitt) legt man zwischen Anschlag und Lehre. Der Feststeller wird nun Spielfrei heran geschoben und fest gemacht. Die Lehre hat nun genau den Zinken Abstand der Notwendig ist um die Zinken schneiden zu können. Die Sägeblattbreite ist auch beachtet worden. Nun braucht nur die Sägeblatt Höhe auf die Brett-dicke + 0,5 mm eingestellt werden. Jetzt das Erste Brett an der Lehre so Befestigen (Zwinge) dass es an dem Zinken-klotz der Lehre und am Boden voll ansteht.Das Zinken sägen kann beginnen. Mann sägt mehrmals durch das Brett. Dazu schiebt man die Lehre mit Brett vom linken Anschlag in 2 mm Schritten zum rechten Anschlag. Also fährt man 10 mal durch das Brett. Zum Versäubern kann man das Brett am höchsten Punkt der Säge noch hin und her schieben. Danach steckt man das Brett auf den Zinken-klotz der Lehre und schneidet die nächste Zinke und so weiter. Nachdem bei der ersten Seite die Zinken fertig hat, legt man das 1. Brett so an den Zinken Anschlag der Lehre, dass die 1. Zinke voll einrastet. Das 1.Brett dient so als Anschlag für das zweite Brett. Das zweite Brett wird an der Lehrte festgemacht. Das Zuschneiden der Zinken beginnt nun auf das neue. Diese 1. Zinke an den Lehren Klotz heran rücken und die nächste Zinke schneiden .... Nachdem alle Zinken Fertiggestellt wurden kann der Zusammenbau erfolgen - Entgraten voraus gesetzt. Beachte die Späne immer sauber zu entfernen, damit die Lehre korrekt an die Anschläge geführt werden kann.

Arbeitszeit: 6 Stunden

verwendete Werkzeuge

Kreissäge Ständerbohrmaschine Spiralbohrer 8, 6, 2,5 mm Dm Akku Schrauber BZ 2 Bitt Schraubzwingen Hammer 90° Anschlagwinkel Rollmeter Messschieber

verwendete Materialien

2 Stk. Laden Wange Schichtholzplatten Wasserfest 130 x 800 x 18 mm 1 Stk. Ladenboden Schichtholzplatten Wasserfest 800 x 400 x 12 mm 10 Stk. 8 mm Dübel Sägeblattschutz: 3 Stk. Schichtholzplatten 100 x 300 x 10 mm 1 Stk. Schichtholzplatte 80 x 100 x 10 mm 2 Stk Führungsleisten 400 x Tisch Nutbreite x Tisch Nuttiefe + 2mm in den Ladenboden eingelassen 2 Stk. C - Schiene 17 mm 800 mm 2 Stk. Anschlag 140 x 50 x 12 mm 2 Stk Anschlag Festmacher 30 x 100 x 12 mm 4 Stk. Dm 6 mm Dübel Weiß Leim Wasserfest 2 Stk. M8 x 25 Sechs Kant Schraube 2 Stk M8 Flügelmutter 12 Stk. 3,5 x 16 Sparx 1 Stk Lehre 250 x 200 x 18 mm 3 Stk Nuten Klotz 20 x 50 x 12 mm

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok