Created with Sketch.

Sonstiges

Zanderbeuten

Unbekannter Nutzer

Als ich mit dem Imkern im Jahr 2003 begonnen habe, war es für mich eine Selbstverständlichkeit, dass ich die Bienenbeuten selbst herstelle. Aus alten Fichtebrettern, die bei uns in der Scheune zu finden waren, wurden pro Zarge (so nennen sich die Einzelkisten bei den Imkern) zwei gezinkte (mit VS600 von Festool) Kisten gebaut - eine Innen- und eine Außenkiste. Der Hohlraum zwischen den Kisten wurde mit den angefallenen Spänen gefüllt, um eine bessere Isolierung zu bekommen. Bei später hergestellten Zargen (linke Beute im Bild) wurde statt einer Fingerzinkung nur noch eine Schraubverbindung gewählt. Für die Griffleisten wurde ein Hohlprofil an Fichteleisten gefräst und diese seitlich und oben schräg angefräst. Sie sind an die Zargen geschraubt. Für den Deckel wurden gefälzte Leisten zu einem Rahmen verbunden und der Hohlraum ebenfalls mit Spänen isoliert. Der Beutenboden wurde aus gefälzten Leisten und Brettern gebaut. Als Schutzanstrich wurde eine Lasur auf Wasserbasis aufgebracht. Die Kisten stehen seit dieser Zeit das ganz Jahr über im Freien und leisten noch immer gute Dienste.

Arbeitszeit: 30 Stunden

verwendete Werkzeuge

Kreissäge, Abrichte, Dickte, Fräse, Langbandschleifer, Verbindungssystem VS 600, Handoberfräse, Excenterschleifer, Akkuschrauber, Ständerbohrmaschine, Kleinwerkzeuge, Pinsel, ...

verwendete Materialien

Fichtebretter, Schrauben, Schutzlasur auf Wasserbasis (blauer Engel)

Das könnte Sie auch interessieren!

15. Mrz 2015 // Tischlern

30. Sep 2013 // Tischlern

30. Sep 2013 // Tischlern

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok