Created with Sketch.

Werkstatttipps

Nachtrag zu LaScie

Unbekannter Nutzer

LaScie (frz. Die Säge) ist fertig. Zwei Niederhalter und die Sattelspanner (für Fahrräder) an der Andruckleiste machen LaScie zu einem für Schüler sicher zu handhabenden Werkzeug. Weil die Spannvorrichtungen, die ruckzuck zupacken oder loslassen, das Werkstück festhalten, kann man sich voll auf die Hin- und Herbewegung des Schlittens konzentrieren. Die Schnittleistung reicht natürlich nicht an die des echten Jointmakers heran (fast zwei Zoll), sondern beträgt "nur" 12 mm. Das reicht aber für die Überblattung von zwei 24x48 Dachlatten. Oder für die geringen Abblattungen am "Regal für Jäger und Sammler" (s. Lesergalerie). Wichtig ist, dass damit ein Anfänger auf Anhieb einen sauberen und gleichmäßig tiefen Sägeschnitt erzielt. Bei geringstem Kraftaufwand. Das Sägeblatt ist auf max. Schnitttiefe eingestellt und kann diese mit einer einzigen kräftigen Hin- und Herbewegung des Schlittens erzielen (in Weichholz wie z.B. Fichte/Tanne). Mehr Bilder über den Werdegang siehe http://gallery.me.com/wolfkasper/100225

Arbeitszeit: 0 Stunden

verwendete Werkzeuge

verwendete Materialien

Das könnte Sie auch interessieren!

29. Sep 2013 // Tischlern

18. Jul 2013 // Tischlern

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok