Created with Sketch.

Werkstatttipps

Nerven schonend

Unbekannter Nutzer

Auch Klebstoffflaschen ohne aufschraubbare und auswechselbare Spritztülle lassen sich damit nachrüsten. Der Schraubverschluss von leeren Ausdrückkartuschen wird dafür mit einem 16/18 mm Locheisen ausgestanzt. Mit einem Stufenbohrer wird in den Verschluss zusätzlich eine 14 mm Bohrung angebracht oder der vorhandene Schraubverschluss der Kleberflasche auf 14 mm aufgebohrt. Dann von innen das Gewindestück eindrehen, die Tülle von außen. Ist auch dieser Verschluss mal wieder (!!!) verstopft, lässt sich schnell ein neuer aufsetzen.

Arbeitszeit: 0 Stunden

verwendete Werkzeuge

verwendete Materialien

Das könnte Sie auch interessieren!

Grundplatte mit Motorträgern

16. Jun 2018 // Werkstatttipps

17. Mrz 2013 // Werkstatttipps

30. Jun 2017 // Tischlern

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok