Created with Sketch.

20. Dez 2018 // News

Winkeleinstellung für Vielecke auf die ganz einfache Tour

Vieleck-Einsteller von Veritas: Winkeleisen mal ganz anders

Veritas Poly-Gauge

Statt eines Winkelmessers eine sechsseitige Schablone mit den fünf wichtigsten Winkeln: Das ist die Winkeleinstelllehre von Veritas. Die Kanadier selbst nennen sie "Poly-Gauge". Gefertigt ist das etwa DIN-A5-große Teil aus Zinkdruckguss. Sein geschlitzter Messingknopf kann abgeschraubt werden und dient als Halter, wenn die Lehre stehend verwendet wird – zum Beispiel beim schrägen Einstellen des Kreissägeblatts.

Fotos: Andreas Duhme

Beschriftet sind die Ecken des Helfers nicht etwa mit Winkelangaben, sondern mit den fünf Zahlen 4, 5, 6, 8 und 12. Der Gedanke dahinter: Gehrungsschnitte, ganz gleich ob mit gekipptem Sägeblatt oder verdrehtem Anschlag, dienen sehr oft dazu, ein Vieleck mit einer dieser fünf genannten Zahlen zu erzeugen. Sie wollen ein Fünfeck? Drehen Sie die "5" in Richtung Sägeblatt und neigen Sie es, bis kein Lichtspalt mehr zu sehen ist. 
Der Hersteller verspricht Genauigkeit der Winkeleinstelllehre von einem Zwölftel Grad und wir haben nachgemessen: Es stimmt! An der Säge selbst liefert die Winkeleinstelllehre von Veritas sehr genaue Ergebnisse. Sie ist bei verschiedenen Anbietern für rund 34 Euro zu haben.

Mehr Infos: www.feinewerkzeuge.de

Blickfang Holz

Videos

Werkstatt-Kurs - Blickfang Holz

Mit dem eigenen Möbelprojekt einen Akzent setzen, Blicke einfangen, ungewöhnliche Holzoberflächen kreieren und gestalten - das ist Gegenstand dieses Video-Kurses mit Stefan Böning. Neben den Grundlagen, wie dem Ausbessern von Holzfehlern, dem Oberflächenschutz und dem Messen der Holzfeuchte werden Schleiflösungen für unterschiedliche Anwendungen vorgestellt. Der Autor zeigt verschiedene Ansätze, einen Blickfang zu schaffen: 1. Glatt kann jeder! Durch den Einsatz von unterschiedlichen Hand- und Elektrowerkzeugen wird aus einer gewöhnlichen glatten Fläche eine außergewöhnlich strukturierte, gestoßene, behauene, sägeraue oder gewellte Oberfläche. 2. Die Geschlossenheit und Einheitlichkeit der Oberfläche wird aufgebrochen. Durch Rastern, Öffnungen und die entsprechende Einfassung von unterschiedlich akzentuierten Oberflächen lassen sich einmalige Oberflächeneffekte erzielen. Hilfsmittel wie spezielle Bohrer, Frässchablonen und nicht alltägliche Fräser schaffen weitere Möglichkeiten, Akzente zu setzen.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok