Created with Sketch.

04. Jan 2013 // Schnitzen

Spannvorrichtung selbst gemacht: Kleine Schnitzereien sicher fixieren

Fein und klein: Schnitzereien dieser Kategorie sind besonders schwer zu spannen. Bei einer planen Unterseite hat sich der Heißkleber-Trick dabei bewährt: Mit einigen Tropfen lässt sich das Holzstückchen gut auf einem größeren Brett fixieren. Der Nachteil ist allerdings, dass die Kleberreste in der Regel anschließend noch entfernt werden müssen.

Spannvorrichtung selbst gemacht. Illustration: Willi Brokbals

Mit etwas Vorarbeit lassen sich solche Projekte auch noch einfacher spannen. Dazu braucht es ein Brett, einige Schrauben, Reste dicken Leders und ein Stück Abfallholz. Schrauben Sie drei Schrauben durch je ein Lederstück fest in die Platte. Sie sollten ein Dreieck bilden, in das sich der kleine Rohling so einlegen lässt, dass er alle drei Fixpunkte berührt. Mit einem scharfen Messer wird das Leder bis auf wenige Millimeter rund um die Schrauben beschnitten. Aus dem Stück Abfallholz schneiden Sie sich nun einen kleinen Exzenter-Hebel, der als viertes auf die Platte geschraubt wird. Positionieren Sie ihn so, dass er in "geschlossenem" Zustand das Werkstück an die drei Schrauben drückt. Für andere Rohlinge lassen sich Schrauben und Exzenter immer wieder versetzen.

HolzWerken Ausgabe 93

Einzelheft Zeitschrift

HolzWerken 93 Mai/Juni 2021

Moderner Stil mit traditionellen Techniken: Der schlanke Eichen-Schreibtisch aus Heft 93 ist ein echter Hingucker in zeitgemäßem Design. Wie man Gratleisten, die hier zum Einsatz kommen, auch als versteckte Variante erstellt, zeigt ein weiterer Beitrag. Und Guido Henn präsentiert Ihnen mit dem Bau einer Andruckvorrichtung, wie Sie Ihre Finger bei der Arbeit am Frästisch schützen. Außerdem im Heft: - In der Tasche: Reise-Korkenzieher drechseln - Im Detail: Kumiko-Muster vom Feinsten - Für Anreißer: Wie verschiedene Streichmaß-Typen arbeiten - Mit Druck: Furnierpresse aus einem Feuerwehrschlauch - Hält tierisch gut: Altbewährte organische Leime

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok