Created with Sketch.

09. Dez 2019 // Tischlern

Opferholz ist oft ein Muss

Das Schneiden von Holz auf der Tischkreissäge gelingt bei einer präzise justierten Maschine leicht und gelingt schnell. Ärgerlich ist es, wenn das Werkstück nach dem Sägen an der Schnittkante unschöne Ausrisse aufweist.

Foto: Christian Kruska-Kranich

Diese Ausrisse entstehen vor allem beim Sägen quer zur Faserrichtung des Holzstückes. Es gibt eine Möglichkeit, diese Ausrisse zu minimieren oder gar zu verhindern: Man legt vor die dem Anwender zugewandte Kante des zu sägenden Werkstücks ein Opferholz. Wenn nun das rotierende Sägeblatt das Werkstück durchtrennt, werden die letzten Holzfasern auf dem Werkstück von dem angedrückten Opferholz festgehalten und können so sauber durchtrennt werden. Das Holzstück rechts im Bild ist ohne Opferholz gesägt worden: Die Holzfasern stehen hoch, die Kante hat tiefe Riefen, wo zuvor die nun aufrecht stehenden Holzfasern waren. Anders auf der linken Bildseite. Hier hat das Opferholz die Fasern fixiert und sie konnten so sauber getrennt werden. Die Kante ist frei von Riefen und Splittern.

Werkstattkurs - Vitrine

Videos

Werkstatt-Kurs Möbelbau: Vitrine

Dieser erste Band der neuen Reihe Werkstatt-Kurs zeigt, wie Sie ein Korpusmöbel in den verschiedensten Varianten herstellen. Türen, Schubkästen, Kranz, Deckel, Füße - Guido Henn zeigt die riesige Bandbreite an Wahlmöglichkeiten. Beim Bau seiner feinen Vitrine wählt er schließlich eine Variante aus und zeigt die Herstellung in allen Details. Per Video hat Guido Henn den Bau dieser Vitrine für Sie dokumentiert. Rund zwei Stunden Film auf DVD zeigen alle Bauabschnitte und die Maschinen in Aktion. Zusätzlich zum Video enthält das Paket „Werkstatt-Kurs Möbelbau“ auch die sechsteilige Serie aus HolzWerken in Buchform und einen riesigen Bauplan (nahezu DIN A2-Größe) mit allen Zeichnungen auf einen Blick.

Aus dem Inhalt:

  • Teil 1: Korpusbau
  • Teil 2: Korpusbau (Fortsetzung)
  • Teil 3: Türenbau
  • Teil 4: Türenbau (Fortsetzung)
  • Teil 5: Schubkastenbau
  • Teil 6: Fuß, Sockel, Deckel, Kranz und Oberfläche 

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok