Created with Sketch.

06. Jan 2020 // News

Multidübler - was steht wo?

Eine oft gestellte Frage: Welche HolzWerken-Ausgaben brauche ich für den Multidübler?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der HolzWerken-Multidübler eine komplexe Vorrichtung, deren Bau und Einsatz wir auf mehrere Hefte verteilen (mussten):

  • den Bau des Multidüblers haben wir in Ausgabe 73 beschrieben. Hier ist der grundlegende Bau, sowie die Anleitung für Schablonen für Runddübel- und Domino-Einfräsungen in Rahmenhölzer zu finden.
  • In Ausgabe 74 finden Sie die Schablonen und die Anleitung für Lochreihen in Platten, zum Zapfenschneiden an der Stirnseite von Hölzern und ein Gehrungsanschlag, mit dem Sie Dominos, Runddübel und Hoffmann-Schwalben in auf Gehrung gesägten Rahmenteile fräsen können (bei der Schablone in Heft 73 geht das nur auf Stoß).
  • In Ausgabe 77 ist eine Erweiterung zum Fräsen von Dominos und Runddübeln für beliebig große Teile vorgestellt (also nicht mehr nur auf Rahmenteile limitiert, sondern zum Beispiel für Regalböden, T- und Eckverbindungen und Flächenverbindungen von Brettern.)
  • In Ausgabe 80 haben wir eine Schablone zum Fräsen von Fingerzinken und Schwalbenschwanzverbindungen veröffentlicht.

Einzelne Ergänzungen und Tipps finden Sie außerdem im Blog sowie bei HolzWerken-TV auf Youtube.

Das Holzbau-Buch

Bücher

Das Holzbau-Buch

"Das Holzbau-Buch" ist ein Standardwerk, das bis heute nichts von seinem Wert eingebüßt hat. Neben der didaktisch hervorragenden textlichen Darstellung sind besonders die detailreichen, präzisen Zeichnungen wertvoll. Die Tätigkeiten des Zimmermanns und des Bautischlers werden umfassend beschrieben, wobei ein Schwergewicht bei den Holzverbindungen, Wand- und Dachkonstruktionen und der formalen Ausbildung von Innenausbauten liegt. Unentbehrlich für jeden Praktiker, der sich mit Holzbauten befaßt.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

1 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login

Unbekannter Nutzer

20. Mrz 2020

Hallo, in Ausgabe 80, S. 42 schreibt Guido Henn, dass die Firma Trend drei hochwertige Fräser für den Template Master anbietet. Die habe ich bei Trend nicht gefunden. Kann es sein, dass die Firma ENT gemeint war?

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok