Created with Sketch.

11. Jan 2013 // News

Milchfarbe - das Warten ist vorbei

Der Rohstoff für Shaker-Milchfarbe war in Deutschland nur schwer zu bekommen - das ist vorüber.

Foto: Andreas Duhme

Das hat vielen Lesern der allerersten Ausgabe von HolzWerken gut gefallen: Im Oktober 2006 startete die Zeitschrift unter anderem mit einem Artikel über die in Nordamerika früher weit verbreitete Milchfarbe. Diese verleiht einfachen, ländlich geprägten Möbeln starke und vor allem dunkle Farbtöne. Ungiftig, wasserlöslich und leicht aufzutragen ist sie obendrein. Nicht zuletzt die als Design-Pioniere bekannten Shaker in den USA stellten Milchfarbe (auch als Kaseinfarbe bekannt) selber her und setzten damit viele ihrer Möbel in Szene.

Obwohl die Grundstoffe (Milch, Kalk und Pigmente) sehr einfach sind, war Milchfarbe hierzulande nur über Umwege zu bekommen. Das hat sich mittlerweile geändert. Ein deutschsprachiger Internet-Shop bietet aus den Staaten importierte "Milk Paint" an. 20 Farbtöne gibt es und Basis-Informationen zu Verarbeitung gleich dazu.

Die HolzWerken-Ausgabe 01 mit vielen Hintergrund-Infos zur richtigen Anwendung von Milchfarbe gibt es hier.

Blickfang Holz

Videos

Werkstatt-Kurs - Blickfang Holz

Mit dem eigenen Möbelprojekt einen Akzent setzen, Blicke einfangen, ungewöhnliche Holzoberflächen kreieren und gestalten - das ist Gegenstand dieses Video-Kurses mit Stefan Böning. Neben den Grundlagen, wie dem Ausbessern von Holzfehlern, dem Oberflächenschutz und dem Messen der Holzfeuchte werden Schleiflösungen für unterschiedliche Anwendungen vorgestellt. Der Autor zeigt verschiedene Ansätze, einen Blickfang zu schaffen: 1. Glatt kann jeder! Durch den Einsatz von unterschiedlichen Hand- und Elektrowerkzeugen wird aus einer gewöhnlichen glatten Fläche eine außergewöhnlich strukturierte, gestoßene, behauene, sägeraue oder gewellte Oberfläche. 2. Die Geschlossenheit und Einheitlichkeit der Oberfläche wird aufgebrochen. Durch Rastern, Öffnungen und die entsprechende Einfassung von unterschiedlich akzentuierten Oberflächen lassen sich einmalige Oberflächeneffekte erzielen. Hilfsmittel wie spezielle Bohrer, Frässchablonen und nicht alltägliche Fräser schaffen weitere Möglichkeiten, Akzente zu setzen.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok