Created with Sketch.

27. Mai 2013 // Tischlern

Kreissäge: Heftige Rückschläge sind vermeidbar

Thema Tischkreissäge: Die vorne abwärts fahrenden Sägezähne sind es, die das Holz schneiden. Wenn sie hinten wieder auftauchen, können sie aber ebenfalls Kontakt zum Holz bekommen. Und das ist in keinem Fall günstig und kann schnell gefährlich werden. Das Risiko besteht darin, dass die aufsteigenden Zähne das Werkstück nach oben schleudern.

Wenn es klemmt und brennt. Bild: Heiko Stumpe

Der Sicherheitstest: Ist der Parallelanschlag noch parallel zur Schnittlinie? Wenn nicht, heißt es nachjustieren oder sogar austauschen.

Richtig montiert, sorgen Spaltkeil und Schutzhaube aber hier für ausreichend Sicherheit. Dennoch gibt es einen Gefahrenpunkt, der nicht selten viel zu spät erkannt wird: Bei Schnitten am Parallelanschlag geht es eigentümlich schwer, es wird lauter und das Holz zeigt Brandspuren: Das sind Anzeichen dafür, dass etwas mit dem Parallelanschlag nicht stimmen könnte. Der wird seinem Namen mitunter untreu und steht eben nicht mehr parallel zum Sägeblatt. Der Nutzer, nichts ahnend, schiebt die Werkstücke aber weiter am Anschlag entlang. Der Effekt: auch bei einem oder zwei Grad Ungenauigkeit wird das Holz entweder von links oder von rechts hinten ans Sägeblatt gedrückt, dort, wo die Zähne aufsteigen. Hier entsteht dann die stark erhöhte Reibung, die das Blatt belastet, zu Lärm und Brandspuren führt und den Rückschlag provozieren kann. Ab und an nicht nur Spaltkeil und Schutzhaube zu überprüfen, sondern auch die Parallelität des Anschlags – das kann helfen, Missgeschicke und Unfälle zu verhindern.

Werkstattkurs - Vitrine

Videos

Werkstatt-Kurs Möbelbau: Vitrine

Dieser erste Band der neuen Reihe Werkstatt-Kurs zeigt, wie Sie ein Korpusmöbel in den verschiedensten Varianten herstellen. Türen, Schubkästen, Kranz, Deckel, Füße - Guido Henn zeigt die riesige Bandbreite an Wahlmöglichkeiten. Beim Bau seiner feinen Vitrine wählt er schließlich eine Variante aus und zeigt die Herstellung in allen Details. Per Video hat Guido Henn den Bau dieser Vitrine für Sie dokumentiert. Rund zwei Stunden Film auf DVD zeigen alle Bauabschnitte und die Maschinen in Aktion. Zusätzlich zum Video enthält das Paket „Werkstatt-Kurs Möbelbau“ auch die sechsteilige Serie aus HolzWerken in Buchform und einen riesigen Bauplan (nahezu DIN A2-Größe) mit allen Zeichnungen auf einen Blick.

Aus dem Inhalt:

  • Teil 1: Korpusbau
  • Teil 2: Korpusbau (Fortsetzung)
  • Teil 3: Türenbau
  • Teil 4: Türenbau (Fortsetzung)
  • Teil 5: Schubkastenbau
  • Teil 6: Fuß, Sockel, Deckel, Kranz und Oberfläche 

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok