Created with Sketch.

11. Mrz 2013 // Tischlern

Konstruktiver Holzschutz: Lage der Markröhre

Eindringendes Wasser ist der größte Feind von Holz im Garten. Wenn die Feuchtigkeit über Regen, Tau und Nebel oder über den Boden einmal eingedrungen ist, ist es oft schon zu spät. Es bildet sich ein Tummelplatz für Schädlinge und vor allem für Pilze. Sie können auch den stärksten Querschnitten überraschend schnell den Garaus machen.

Konstruktiver Holzschutz. Illustration: Marc-André Weibezahn

So liegen sie richtig: Die Trocknungsrisse im Kantholz weisen nach unten und lassen Regenwasser außen vor.

Bereits bei der Konstruktion etwa eines Spielhauses muss deshalb darauf geachtet, dass kein Holz unmittelbaren Bodenkontakt hat: Zwischen Fundament und Holzständer muss deshalb immer mindestens ein Stück Dachpappe liegen, die die Bodenfeuchtigkeit vom Aufstieg aus dem Fundament in senkrechte Holz-Ständer abhält. Das Gleiche gilt für quer liegende Streben. Sie lassen sich zudem noch durch einen einfachen Trick schützen. Er bietet sich an, wenn die Markröhre im eingeschnittenen Balken nicht mittig liegt. Planen Sie das Holz dann so in Ihre Konstruktion ein, dass die Markröhre in der nach oben gedrehten Hälfte des Kantholzes liegt. So zeigen Trocknungsrisse, die sich im Laufe der Zeit bilden, nach unten: Das Wasser dringt deshalb nicht so leicht in die Risse ein. Liegt das Kantholz jedoch in umgekehrter Position, so strecken die Rissspalten dem Regen ihre Öffnungen wie Blütenkelche entgegen: Das Wasser findet allzu leicht eine Bahn ins Innere des Holzes.

Werkstattkurs - Vitrine

Videos

Werkstatt-Kurs Möbelbau: Vitrine

Dieser erste Band der neuen Reihe Werkstatt-Kurs zeigt, wie Sie ein Korpusmöbel in den verschiedensten Varianten herstellen. Türen, Schubkästen, Kranz, Deckel, Füße - Guido Henn zeigt die riesige Bandbreite an Wahlmöglichkeiten. Beim Bau seiner feinen Vitrine wählt er schließlich eine Variante aus und zeigt die Herstellung in allen Details. Per Video hat Guido Henn den Bau dieser Vitrine für Sie dokumentiert. Rund zwei Stunden Film auf DVD zeigen alle Bauabschnitte und die Maschinen in Aktion. Zusätzlich zum Video enthält das Paket „Werkstatt-Kurs Möbelbau“ auch die sechsteilige Serie aus HolzWerken in Buchform und einen riesigen Bauplan (nahezu DIN A2-Größe) mit allen Zeichnungen auf einen Blick.

Aus dem Inhalt:

  • Teil 1: Korpusbau
  • Teil 2: Korpusbau (Fortsetzung)
  • Teil 3: Türenbau
  • Teil 4: Türenbau (Fortsetzung)
  • Teil 5: Schubkastenbau
  • Teil 6: Fuß, Sockel, Deckel, Kranz und Oberfläche 

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok