Created with Sketch.

30. Nov 2016 // News

Japanisches Flair aus Tschechien

Was können die Zinken-Stecheisen von Narex? Wir haben genauer hingeschaut.

Narex Zinkenstemmeisen (Fotos: Heiko Rech)

Satz aus drei Eisen

Wer oft und gerne Zinken mit Handwerkzeugen herstellt, der wird sie schnell zu schätzen wissen: Stemmeisen, mit denen man bis in die kleinste Ecke kommt.Das ist das ideale Einsatzgebiet für die neuen Zinkenstemmeisen des tschechischen Herstellers Narex. Die Eisen ähneln mit ihrem Hohlschliff auf der Spiegelseite und dem dreieckigen Schneidenprofil den japanischen Zinkenstemmeisen. Während bei diesen jedoch oft noch eine gerade Kante an den Seiten der Schneide ist, laufen die Narex-Eisen an den Seiten fast auf null aus. So gelangt man an Stellen, die mit einem herkömmlichen Stemmeisen unerreichbar bleiben. Im Gegensatz zu japanischen Stemmeisen ist die Klinge der Narex-Zinkenstemmeisen jedoch nicht aus zweilagigem Stahl.

Ähnelt den japanischen Eisen: Narex Zinkenstemmeisen

Die gut verarbeiteten Stemmeisen liegen prima in der Hand und lassen sich leicht schärfen. Nutzt man die Eisen für feine Nacharbeiten ohne Klüpfel, halten sie die Schärfe auch recht lange.

Narex Zinkenstemmeisen

Kräftiges Stemmen und Hebeln vertragen die Schneiden naturgemäß nicht gut. Dann bekommen sie kleine Ausbrüche und stumpfen schnell ab. Als Ergänzung zu bereits vor­handenen Stemmeisen sind die Narex-Zinkenstemmeisen durchaus zu empfehlen, nicht aber als einzige Stemmeisen in der Holzwerkstatt. Ein Satz aus drei Eisen in den Breiten 6,35 Millimeter, 12,7 Millimeter und 19 Millimeter ist für 80 Euro erhältlich.

Mehr Infos: www.hdk.trade
(Handelsagentur Kaden)

HolzWerken Ausgabe 96

Einzelheft Zeitschrift

HolzWerken 96 November/Dezember 2021

In HolzWerken-Ausgabe 96 geht es kunstvoll zu: Fertigen Sie eine Schmuckschatulle mit Messing-Verzierung und lernen Sie dabei die Technik der Marketerie kennen. Oder drechseln Sie eine Teller-Etagere und verbinden Sie elegant Holz mit Porzellan. Wer sein Wissen rund um die Arbeit mit der Kreissäge vertiefen möchte erfährt in dieser Ausgabe, wie Rückschläge an der Kreissäge verhindert werden. Außerdem im Heft: - Werkstücke sicher fixieren: Hilfsschraubstock im Eigenbau - Serie Japanische Hobel einstellen: Einpassen von Eisen und Klappe - Anzeichnen: Zinken und Schwalben richtig anreißen - Planfräs-Vorrichtung: SlabMatrix Pro von Sauter im Test - Lückenschluss am Frästisch durch Vorrichtungen: Splitterzunge und Kehlbrett

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok