Created with Sketch.

20. Apr 2017 // News

Große Drechselschau in Olbernhau!

Es ist wieder soweit: Das sechste Treffen des Drechslerforums findet Anfang Mai 2017 im sächsischen Olbernhau statt.

Foto: Andreas Duhme

Vor den Augen der Besucher werden riesige und stecknadelkopfgroße Objekte entstehen, mit moderner bis historischer Technik, (nicht nur) auf der Wippdrehbank und auf der "Heyligen" – die Drechselfreunde Erzgebirge ziehen alle Register, um das erwartete Publikum am 6. und 7. Mai in Drechsellaune zu versetzen. Dazu bietet das Treffen wieder die Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten über Freud und Leid der Arbeit am rotierenden Holz auszutauschen. Das tun die Forumsmitglieder zwar schon seit 2005 regelmäßig im Internet, aber viele treffen sich zum ersten Mal persönlich. Die Veranstaltung steht indes allen Interessierten offen. Sie können mit uns am HolzWerken-Stand nach Herzenslust fachsimpeln, staunen und unseren Vorführern Tipps und Tricks abgucken!

Vor genau zehn Jahren fand das erste Treffen der Mitglieder des Drechsler-Forums im bayerischen Markt Schwaben statt. Alle zwei Jahre lädt seitdem ein Team von Drechslern alle Mitglieder des deutschen Drechslerforums und alle am Drechseln Interessierten zum Treffen ein. In diesem Jahr liegt die Planung beim Stammtisch der Drechselfreunde Erzgebirge, der halb Olbernhau in Drechselfahrt bringen wird. Mitgeplant wurde das Treffen von Familie Steinert vom Drechselzentrum Erzgebirge. Das sechste Drechslerforumstreffen wird auf dem Gelände der ehemaligen Saigerhütte in Olbernhau stattfinden. Wo bis in die 1990er Jahre noch Metall verarbeitet wurde, ist heute ein vielseitiger Veranstaltungsort entstanden. Zwei Ausstellerzelte, eine Haupt- und vier Nebenbühnen beherbergen das vielseitige Programm. Die Stammtische der Forenmitglieder können in der "Straße der Stammtische" besucht werden. Gebrauchte Schätze aus dem Werkstattfundus können auf dem Werkzeugflohmarkt gehandelt und getauscht werden. Fachvorträge rund ums Drechseln runden das Programm ab.

Foto: Andreas Duhme

Auf dem Drechslerforumstreffen 2015 sorgten nicht zuletzt auch namhafte Vorführer wie der Kursleiter Mick Hanbury für regen Zulauf von mehreren tausend Besuchern. Für das Treffen in Olbernhau wird eine ähnliche Teilnahmezahl erwartet.

Aus traurigem Anlass veröffentlichten die German Woodturners zum Treffen ein Buch über den Ausnahmedrechsler Fritz Burghof, über den wir auch in HolzWerken 33 berichteten. Burghof, den die Forennutzer unter dem Namen "Fritz RS" kannten, ist im vergangenen Jahr im Alter von 84 Jahren verstorben.

Die etwa 30 Aussteller werden in zwei Zelten zu finden sein. Außerdem zeigen auf der Hauptbühne drei Vorführer aus dem Erzgebirge Ihre Künste: Drechslermeister Heiner Stephani, Reifendreher Sven Reichl und Holzgestalter Matthias Hillig.

Auf den anderen vier Bühnen werden zahlreiche weitere namhafte Drechsler wie Peter Gwiasda (an einer Heyligenstaedt), Andre "Ändu" Müller (dreht Objekte in Übergröße) oder Bernhardt Wiedemann (an der Fußdrehbank) die Späne fliegen lassen. Außerdem ist darunter auch der frischgebackene HolzWerken-Buchautor Rolf Steinert, der an unserem Stand in Ausstellerzelt exklusiv seine gerade erschienene "Enzyklopädie Drechseln" vorstellen und signieren wird. (s. Buchtipps zum Drechslerforumstreffen 2017)

Unsere Autoren Martin Adomat (auch bekannt aus HolzWerkenTV-Videos) und Bernd Schmidt-Dannert werfen die Drechselbank am HolzWerken-Stand an beiden Tagen an. Lassen Sie sich also von unserem vielseitigen Programm am Stand überraschen. Wir freuen uns schon auf einen Plausch mit Ihnen!

Die wichtigsten Fakten zum Drechslerforumstreffen

Ort: Saigerhütte, In der Hütte 12, D-09526 Olbernhau

Datum: Samstag, 06. und Sonntag, 07. Mai 2017

Öffnungszeiten: Jeweils von 10 bis 18 Uhr

Die Tageskasse ist an beiden Veranstaltungstagen von 08:30 bis 16:30 Uhr besetzt. Danach ist der Eintritt frei.

Preise: Tageskarte 15 Euro; Zweitageskarte 25 Euro

Homepage des Treffens: www.dft-2017.de

 

Buchtipps zum Drechslerforumstreffen 2017

Neu bei HolzWerken: Enzyklopädie Drechseln

Drechslermeister und Diplom-Ingenieur für Holztechnik Rolf Steinert hat ein umfassendes Nachschlagewerk verfasst. Es beantwortet alle Drechsler-Fragen zu Techniken, Geschichte, Handhabung, Oberfläche, Gestaltung oder Zubehör. Seit 1990 betreibt er mit seinen Söhnen und Co-Autoren Martin und Roland Steinert das Drechselzentrum Erzgebirge, einen Fachhandel für Drechselausrüstung und Zubehör.

Rolf Steinert wird an beiden Tagen des Forumstreffens am HolzWerken-Stand sein, Fragen beantworten und Exemplare signieren. Das Buch können Sie hier bereits zum Einführungspreis (bis 15. Mai 2017) vorbestellen!

Rolf, Martin und Roland Steinert: Enzyklopädie Drechseln, etwa 344 Seiten, Holzwerken Vincentz Network, 39 Euro.

HolzWerken

Rolf, Martin und Roland Steinert: Enzyklopädie Drechseln

 

Gedenken an Fritz Burghof

Der Anfang Mai erscheinende Bildband gewährt dem Leser detaillierte Einblicke in Burghofs Holz-, Metall,- und Keramikarbeiten, seinen Werkstätten und die selbst gebauten Vorrichtungen, Werkzeuge und Maschinen. Peter Gwiasda und weitere Autoren, die den Menschen und Designer Fritz Burghof kannten, ermöglichen persönliche Einblicke in dessen Leben und Schaffen.

German Woodturners: Fritz Burghof. Drechsler, Keramiker und Künstler. Etwa 100 Seiten mit farbigen Abbildungen, 20 Euro.

Erhältlich auf dem Drechslerforumstreffen 2017 in Olbernhau oder über das Forum http://german-woodturners.de/ und über Hartmut Lobert, Günterstr. 54, 59067 Hamm.

German Woodturners

Fritz Burghof

 

Fritz Burghof

Die Drechslergemeinde hat sich mit dem Forum (www.drechsler-forum.de) ein Netzwerk geschaffen, in dem keiner untergeht. Das spürt man auch an der Anteilnahme am Tod des Drechslers Fritz Burghof. Hier sehen Sie ihn vor einigen seiner Werke in seinem Ausstellungsraum. HolzWerken besuchte Burghof in seiner Holzwerkstatt im Jahr 2012.

Werkstattkurs - Vitrine

Videos

Werkstatt-Kurs Möbelbau: Vitrine

Dieser erste Band der neuen Reihe Werkstatt-Kurs zeigt, wie Sie ein Korpusmöbel in den verschiedensten Varianten herstellen. Türen, Schubkästen, Kranz, Deckel, Füße - Guido Henn zeigt die riesige Bandbreite an Wahlmöglichkeiten. Beim Bau seiner feinen Vitrine wählt er schließlich eine Variante aus und zeigt die Herstellung in allen Details. Per Video hat Guido Henn den Bau dieser Vitrine für Sie dokumentiert. Rund zwei Stunden Film auf DVD zeigen alle Bauabschnitte und die Maschinen in Aktion. Zusätzlich zum Video enthält das Paket „Werkstatt-Kurs Möbelbau“ auch die sechsteilige Serie aus HolzWerken in Buchform und einen riesigen Bauplan (nahezu DIN A2-Größe) mit allen Zeichnungen auf einen Blick.

Aus dem Inhalt:

  • Teil 1: Korpusbau
  • Teil 2: Korpusbau (Fortsetzung)
  • Teil 3: Türenbau
  • Teil 4: Türenbau (Fortsetzung)
  • Teil 5: Schubkastenbau
  • Teil 6: Fuß, Sockel, Deckel, Kranz und Oberfläche 

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok