Created with Sketch.

21. Jun 2017 // Tischlern

Eine Schiene für den Rollenbock

Kleine Kreissägen tun sich schwer mit langen Teilen. Selbst mit Schiebeschlitten findet das freie Werkstück-Ende keine Unterstützung und hängt herab.

Illustrationen: Willi Brokbals

Handelsübliche Böcke mit einer Rollenreihe lösen das Problem nur für breite Teile, schmalere rutschen zwischen die Rollen.
Lösen Sie das Problem, indem Sie dem Rollenbock einen Aufsatz verpassen. Er hat die Form eines nach unten offenen U. Die Maße passen Sie so an, dass sich der Aufsatz mit wenig Spiel auf den Bock stecken lässt. Obendrauf schrauben Sie einen halbmeterlangen stabilen Streifen mit einer gleitfähigen Oberfläche, mindestens beschichtete Spanplatte.

Noch leichter gleitet das freie Ende des Werkstücks so: Setzen Sie eine oder zwei Schubkasten-Rollenführungen oben auf das U und bestücken Sie sie mit einem Brett. Diese Auflage ist nun linear perfekt mobil und kann das Werkstück optimal unterstützen.

Werkstattkurs - Vitrine

Videos

Werkstatt-Kurs Möbelbau: Vitrine

Dieser erste Band der neuen Reihe Werkstatt-Kurs zeigt, wie Sie ein Korpusmöbel in den verschiedensten Varianten herstellen. Türen, Schubkästen, Kranz, Deckel, Füße - Guido Henn zeigt die riesige Bandbreite an Wahlmöglichkeiten. Beim Bau seiner feinen Vitrine wählt er schließlich eine Variante aus und zeigt die Herstellung in allen Details. Per Video hat Guido Henn den Bau dieser Vitrine für Sie dokumentiert. Rund zwei Stunden Film auf DVD zeigen alle Bauabschnitte und die Maschinen in Aktion. Zusätzlich zum Video enthält das Paket „Werkstatt-Kurs Möbelbau“ auch die sechsteilige Serie aus HolzWerken in Buchform und einen riesigen Bauplan (nahezu DIN A2-Größe) mit allen Zeichnungen auf einen Blick.

Aus dem Inhalt:

  • Teil 1: Korpusbau
  • Teil 2: Korpusbau (Fortsetzung)
  • Teil 3: Türenbau
  • Teil 4: Türenbau (Fortsetzung)
  • Teil 5: Schubkastenbau
  • Teil 6: Fuß, Sockel, Deckel, Kranz und Oberfläche 

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok