Created with Sketch.

22. Jun 2020 // Drechseln

Bohrhelfer lässt sich schnell drechseln

Erst ein großes Sackloch für den Schraubenkopf, und dann dort mittig hindurch ein Durchgangsloch für die Schraube selbst: So werden viele Verschraubungen vorbereitet.

Foto: Andreas Duhme

Hin und wieder aber muss aus verschiedenen Gründen zunächst das Durchgangsloch her. Das Problem: Für die größere Kopfbohrung ist dann der Mittelpunkt verloren.

Wer diesen Fall häufiger hat, kann sich ein Hilfsmittel drechseln: Ein kurzes Stückchen Rundstab, fertig nicht mehr als 1,5 cm lang, bekommt dafür auf der Reitstockseite eine Bohrung mit dem Bohrer für das Schraubenkopfloch, etwa 10 mm tief. Auf der anderen Seite drechseln Sie einen Zapfen im Durchmesser der Durchgangsbohrung und stechen ihn ab.

Nach fünf Minuten ist dieser kleine Helfer fertig. Stecken Sie ihn in das schon gebohrte Durchgangsloch des Werkstücks und senken Sie den Bohrer für den Kopf, in der Standbohrmaschine eingespannt, ab und fixieren Sie das Werkstück. Entfernen Sie den gedrechselten Helfer, und Sie können perfekt mittig bohren.

HolzWerken Ausgabe 93

Einzelheft Zeitschrift

HolzWerken 93 Mai/Juni 2021

Moderner Stil mit traditionellen Techniken: Der schlanke Eichen-Schreibtisch aus Heft 93 ist ein echter Hingucker in zeitgemäßem Design. Wie man Gratleisten, die hier zum Einsatz kommen, auch als versteckte Variante erstellt, zeigt ein weiterer Beitrag. Und Guido Henn präsentiert Ihnen mit dem Bau einer Andruckvorrichtung, wie Sie Ihre Finger bei der Arbeit am Frästisch schützen. Außerdem im Heft: - In der Tasche: Reise-Korkenzieher drechseln - Im Detail: Kumiko-Muster vom Feinsten - Für Anreißer: Wie verschiedene Streichmaß-Typen arbeiten - Mit Druck: Furnierpresse aus einem Feuerwehrschlauch - Hält tierisch gut: Altbewährte organische Leime

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

1 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login

Unbekannter Nutzer

04. Jul 2020

Abgesehen, das ich die Beschreibung nicht verstanden habe, warum so kompliziert? Ich bohre erst ein Sackloch mit dem Durchmesser des Schraubenkopfes. Der Mittelpunkt ist weiterhin vorhanden! Jetzt nehme ich einen entsprechenden Bohrer für die Durchgangsbohrung. Fertig! Gruß Dieter Rebehn

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok