Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Top-Thema > Teileinrichtung: Das unbekannte Drechsel-T...

Top-Thema

Top-Thema: Mittwoch, 2. Januar 2013

Teileinrichtung: Das unbekannte Drechsel-Talent

Fast jeder hat sie, aber viele nutzen sie nicht: Die Rede ist von der Teileinrichtung auf der Drechselbank! Dabei ist sie der Schlüssel, um genaues Arbeiten in andere Dimensionen zu bringen!

Kannelierungen, das genaue Platzieren von drei, sechs oder auch 16 Bohrungen: Alles kein Problem für den Drechsler, der seine Teileinrichtung beherrscht. In HolzWerken 36 haben wir ausführlich über dieses oft übersehene Feature moderner Drechselbänke berichtet. Den ganzen Artikel finden Sie als PDF hier!


Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 5/5 (1 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Kontakt

Sonja Senge

Sonja Senge

Redakteurin

HolzWerken

T. +49 (0)511 99 10 306

zum Formular

Verwandte Inhalte

Wie werden die bloß gemacht?! Exakt gleiche Halbsäulen sind an vielen Möbeln vertreten und bieten tolle Gestaltungsspielräume. Und das Beste: Sie können sie selber drechseln! Schauen Sie mit der Kamera von HolzWerken Martin Adomat über die Schulter. Er zeichnet übrigens auch für die Tipps rund ums Drechseln in unserer Zeitschrift verantwortlich.

Mit haargenau platzierten Schwenks formt eine Kugeldrehvorrichtung auf der Drechselbank makellose Ergebnisse - wenn alles richtig eingestellt ist. Wo die Fallstricke liegen - hier im Video.

Mit einer Anbau-Vorrichtung können die meisten Drechselbänke für die Herstellung vollendeter Sphären aufgerüstet werden. Drechslermeister Martin Adomat zeigt, wie es geht.