Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Tipps & Tricks > Tischlern > Zulagen gegen Verrutschen sichern: Haltet...

Tischlern

Tischlern: Freitag, 4. Januar 2013

Zulagen gegen Verrutschen sichern: Haltet Sie auf!

Wer aus dem Leim gegangene oder auch selbst gebaute Stuhlgestelle verleimen will, kennt das Problem. Wie kann man das Gestell mit Schraubzwingen verpressen und gleichzeitig Zulagen unterlegen, ohne dass diese ständig verrutschen? Außerdem lässt die Form mancher Stühle die Verwendung von Zulagen kaum zu.

Praktisch: Von einem Spannband gehalten, können sich die Zulagen nicht mehr verselbstständigen.

Praktisch: Von einem Spannband gehalten, können sich die Zulagen nicht mehr verselbstständigen.

So erleichtern Sie sich das Verleimen von Stühlen: 1. Geben Sie Leim an die zu verleimenden Stellen an. 2. Treiben Sie das Gestell mit einem gummierten Hammer zusammen. 3. Entfernen Sie den überschüssigen Leim. 4. Bringen Sie an den Ecken Kantenschutzprofile aus Pappe mit Klebeband an. Um Verklebungen mit austretendem Leim zu verhindern, können Sie die Innenseiten mit Klebeband auskleiden oder mit Öl bestreichen (und dieses trocknen lassen). Diese Kantenschutzprofile sind Verpackungsmaterial aus druckfester Hartpappe und können aus mehreren Lagen selbst hergestellt werden. 5. Mit einem Spanngurt ziehen Sie das Gestell in seine Form und verbinden die Ecken fest mit dem Gestell. 6. Jetzt können problemlos und ohne spätere Druckstellen die Schraubzwingen angesetzt werden. Man braucht weder einen Helfer noch muss man sich mit ständig verrutschenden und abfallenden Zulagen herumplagen.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 4.5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 4.33333/5 (3 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

HolzWerken Abonnement

HolzWerken im Kombi-Abo!

Zeitschrift Fächer hoch

Jetzt abonnieren und alle Vorteile nutzen: Im Kombi-Abo lesen Sie HolzWerken als gedruckte Ausgabe und zusätzlich digital für unterwegs oder zu Recherchezwecken mit persönlicher Merkliste.

Hier bestellen!

Verwandte Inhalte

So bekommen angeknackste Stuhlbeine wieder festen Halt: Das ist wichtig in der Restaurierung und nützlich im Möbelbau allgemein.

Video der Kategorie: Tipps

Verleimen ganz ohne Versatz

Beim Verleimen in der Breite rutschen die einzelnen Bretter oft auseinander, sodass auf beiden Seiten Versatz entsteht. Ein einfacher Trick kann das verhindern und sogar Material und Zeit sparen. Wie es geht, zeigt diese Folge von HolzWerkenTV.

In der Schlosserwerkstatt hat ihn fast jeder Handwerker in der Tasche: einen "Körner". Das ist ein kleiner, gehärteter Metallstift, der vorne auf 60° angespitzt ist. Immer dort, wo eine Bohrung ins Metall soll, wird der Körner angesetzt.