Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Tipps & Tricks > Tischlern > Zahnpflege: Leimspachtel leichter reinigen

Tischlern

Tischlern: Montag, 25. Februar 2013

Zahnpflege: Leimspachtel leichter reinigen

Zahnspachtel lassen sich leichter reinigen, wenn nach dem Verleimen noch etwas mehr Leim an der Zahnreihe verbleibt. Diesen Leimrückstand können Sie nach dem vollständigen Abbinden im Ganzen wie einen Film abziehen. Haftet er etwas zu stark, können Sie mit einem schmalen Spachtel nachhelfen.

Bleibt mehr Leim auf dem Spachtel, nimmt dieser beim trockenen Abziehen auch den Kleber aus den Zahnzwischenräumen mit.

Bleibt mehr Leim auf dem Spachtel, nimmt dieser beim trockenen Abziehen auch den Kleber aus den Zahnzwischenräumen mit.

Bleiben dennoch einmal Leimreste in der Zahnreihe hängen, lassen sie sich auch mit einer Drahtbürste entfernen. Legen Sie dazu den Spachtel an die Tischkante und bürsten Sie die Reste einfach von oben nach unten aus. Auch günstige "Einwegspachtel" können Sie so mehrmals verwenden.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

HolzWerken Abonnement

HolzWerken im Kombi-Abo!

Zeitschrift Fächer hoch

Jetzt abonnieren und alle Vorteile nutzen: Im Kombi-Abo lesen Sie HolzWerken als gedruckte Ausgabe und zusätzlich digital für unterwegs oder zu Recherchezwecken mit persönlicher Merkliste.

Hier bestellen!

Verwandte Inhalte

Artikel der Kategorie: Tischlern

Präzise winklig abschneiden

Winklige Schnitte sind für viele Arbeiten unabdingbar. Doch gerade beim Einstieg in die Handarbeit ist man sich nie so sicher: Führe ich die Säge von oben gesehen im rechten Winkel ins Holz oder doch leicht schräg? Wer eine gut spiegelnde Säge einsetzt, der kann sich das blanke Metall zunutze machen.

Artikel der Kategorie: Schnitzen

Harmonie in Bildhauerwerken

Raspeln und Feilen sind beim Schnitzen und für Bildhauer nicht wegzudenken. Bei großflächigen Rundungen liefern die Hiebe eine unnachahmliche Oberfläche.

Wenn Stoppklötze, Schubkastengriffe oder andere Kleinteile noch eine Winzigkeit bearbeitet werden müssen, wird es fummelig. Oft lässt sich das Mini-Holz nicht mehr richtig einspannen. Warum also nicht den Spieß umdrehen? Unser Video-Trick zeigt Ihnen, wie es geht.