Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Tipps & Tricks > Tischlern > Viel Druck auf schmale Flächen ohne Kanten...

Tischlern

Tischlern: Montag, 6. Mai 2013

Viel Druck auf schmale Flächen ohne Kantenzwingen

So genannte Kantenzwingen sind das Mittel der Wahl, wenn ein Anleimer vor dem Furnieren an die Schmalfläche einer großen Platte gepresst werden soll. Für gelegentliche Arbeiten dieser Art genügt allerdings auch die einfache Variante: Dazu werden zunächst an beiden Enden der Schmalflächen Zwingen aufgesetzt und der bereits mit Leim bestrichene Anleimer locker in diese "Halter" eingelegt.

Zwei Keile, unter die Schiene der Zwinge geschoben, bringen Druck auf die Kante. Eine Druckleiste verteilt die Kraft noch besser.

Zwei Keile, unter die Schiene der Zwinge geschoben, bringen Druck auf die Kante. Eine Druckleiste verteilt die Kraft noch besser.

Und dann kann die Arbeit beginnen: Zunächst wird in der Mitte eine weitere Zwinge aufgesetzt und der Anleimer in die Endposition gebracht. Zwischen Zwingenschiene und Anleimer werden nun zwei vorbereitete Holzkeile gegeneinander eingeschlagen. Sie sorgen für den nötigen Druck. Sitzt der erste Druckpunkt, folgen abwechselnd links und rechts immer weitere Zwingen und Verkeilungen, bis die ganze Schmalfläche abgedeckt ist. Da Anleimer stets recht dünn ausfallen sollten, empfiehlt sich eine dichte Staffelung der Zwingen. Sinnvoll ist auch die Verwendung einer zusätzlichen Druckleiste, die die Kraft besser verteilt. Noch ein Tipp zum Schluss: Damit der Anleimer auf dem glitschigen Leim nicht verrutscht, vorab zwei Nägelchen in die Schmalfläche schlagen und auf einen Millimeter Länge abkneifen.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 5/5 (2 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

HolzWerken Abonnement

HolzWerken im Kombi-Abo!

Zeitschrift Fächer hoch

Jetzt abonnieren und alle Vorteile nutzen: Im Kombi-Abo lesen Sie HolzWerken als gedruckte Ausgabe und zusätzlich digital für unterwegs oder zu Recherchezwecken mit persönlicher Merkliste.

Hier bestellen!

Verwandte Inhalte

Welchen Platz haben Zwingen in Ihrer Werkstatt? Man kann eigentlich nicht genug in der Werkstatt haben. Sie sind praktische Helfer in fast jeder Lage. Doch wohin nur mit ihnen?

Viel hilft viel? Das stimmt auch in der Holzwerkstatt längst nicht immer! "Leim, der nach draußen quillt, kann auch nicht halten", ist ein Spruch, den wohl jeder Tischler-Lehrling schon einmal gehört hat. Gemeint ist er selbstredend als Mahnung, die Leimflasche etwas weniger forsch einzusetzen.

Für Tischplatten, Schrankseiten, Türen und vieles mehr aus Massivholz: Leimknechte sind das Mittel der Wahl, um solche Platten selber herzustellen. Und die Helfer lassen sich sogar selber bauen!