Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Tipps & Tricks > Tischlern > Verbannen Sie den Stahl

Tischlern

Tischlern: Montag, 6. Februar 2017

Verbannen Sie den Stahl

Vorrichtungen für den Frästisch oder die Kreissäge müssen stabil sein, klar. Denn ihre sture Formtreue erst garantiert saubere Schnitte und Fräsungen an schwierig zu haltenden und an kleinen Bauteilen.

Verbannen Sie den Stahl

Foto: Heiko Stumpe

Stoppleisten und Halteklötze sind da ganz nah dran am Geschehen. Wie bei Splitterklötzen werden sie regelmäßig sogar bewusst mit zerspant, um das Werkstück vor Ausrissen zu schützen. Umso wichtiger, dass Stahlschrauben nicht einmal in die Nähe der Hartmetallschneiden kommen. Beim Aufeinandertreffen leidet nicht etwa deren Qualität – das wäre ja noch zu verschmerzen. Vielmehr können die aufgelöteten Schneiden abbrechen und zum gefährlichen Geschoss werden. Nutzen Sie also für alle Punkte, die den Schneiden näher als 15 Zentimeter kommen, ausschließlich Schrauben aus Messing-Vollmaterial. Diese Legierung ist leicht zerspanbar und die Gefahr bei einem Treffer ist noch geringer.
Und Sie können mit diesem Trick sogar ganz auf Metallschrauben verzichten, ohne dass es länger dauert. Kleben Sie den benötigten Halte-, Stopp- oder Splitterklotz mit Sekundenkleber an Ort und Stelle auf die Trägerplatte. Drehen Sie diese um und bohren Sie nun von der Rückseite im 15°-Winkel mehrere Löcher durch die Platte in den Trägerklotz. Treiben Sie hier mit Leim einige Dübel ein. Dann nur noch bündig schneiden – und fertig. Die schräge nachträgliche Verdübelung sorgt für enorme Stabilität ganz ohne Metall.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 5/5 (2 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

HolzWerken Abonnement

HolzWerken im Kombi-Abo!

Zeitschrift Fächer hoch

Jetzt abonnieren und alle Vorteile nutzen: Im Kombi-Abo lesen Sie HolzWerken als gedruckte Ausgabe und zusätzlich digital für unterwegs oder zu Recherchezwecken mit persönlicher Merkliste.

Hier bestellen!

Verwandte Inhalte

Sie suchen Stauraum in Ihrer Werkstatt? Legen Sie mal Ihren Kopf in den Nacken!

Kreissägeblätter sind bei Lichte besehen echte Mimosen. Denn ihre aufgelöteten Schneiden aus Hartmetall sind schon im Stillstand empfindlich. Treffen sie bei Höchstgeschwindigkeit auf ein unüberwindliches Hindernis, kann die Verbindung zum Grundkörper brechen.

Es ist, als ob der alte Mathe- Lehrer in die Werkstatt kommt: Das Wissen, das einem einst bei der Vektorrechnung eingetrichtert wurde, ist heute an der Werkbank von gutem Nutzen: Drei Punkte genügen, um eine Ebene zu definieren.