Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Tipps & Tricks > Tischlern > Schmale Hölzer für Gartenmöbel

Tischlern

Tischlern: Montag, 16. März 2020

Schmale Hölzer für Gartenmöbel

Gartenmöbel müssen hart im Nehmen sein. Selbst wenn dick lackiert, wird sich das Holz Wasser aus der Luft (oder dem Regen) holen, es wird quellen und irgendwann auch wieder schwinden.

Dafür braucht es Platz. Das ist der Grund, warum Tische und Bänke für die horizontalen Bereiche aus Leisten bestehen sollten und nicht aus einer vollen Fläche. Durch die Lücken kann das Holz arbeiten und auch rundum ablüften. Aus diesem Grund sollten die eingesetzten Leisten auch nicht breiter als 5 cm sein. Je breiter sie werden, desto schwieriger sind sie zu befestigen.
Zwei Schrauben, nebeneinander an der linken und rechten Seite eines Riegels gesetzt, sind bei Möbeln für drinnen eine lässliche Sünde: Nicht gut, kann aber funktionieren (keine Gewähr!).
Draußen im Wetter aber wird der Versuch, das Holz so zu befestigen, sehr bald schiefgehen. Das Holz kann nicht mehr quellen und schwinden, es wirft sich oder reißt. Planen Sie also von vornherein mit schmalen Hölzern für Ihre Gartenmöbel.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 5/5 (4 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

HolzWerken Abonnement

HolzWerken im Kombi-Abo!

Zeitschrift Fächer hoch

Jetzt abonnieren und alle Vorteile nutzen: Im Kombi-Abo lesen Sie HolzWerken als gedruckte Ausgabe und zusätzlich digital für unterwegs oder zu Recherchezwecken mit persönlicher Merkliste.

Hier bestellen!

Verwandte Inhalte

Bei der Herstellung von Schäl- und Messerfurnieren bekommt eine Seite der edlen Schicht unweigerlich haarfeine Risse. HolzWerkenTV zeigt Ihnen, wie Sie diese Schadstellen beim Tischlern Ihrer Möbel und Einlegearbeiten sicher erkennen und aus dem Blick nehmen!

Wie jeder Profi und ambitionierte Hobbytischler weiß: Holz kann man biegen und in Form bringen. Dazu wird es angefeuchtet oder gedämpft, dann in die gewünschte Form gebogen und in dieser Form wieder getrocknet. Warum Holz aber diese Prozedur zerstörungsfrei über sich ergehen lässt, das haben Forscher erst vor wenigen Jahren herausgefunden.

Video der Kategorie: Möbelbau

An Kanten sicher bohren

Bohrungen, die zum Teil über die Brettkante hinausgehen, sind schwierig zu kontrollieren. Doch es gibt Abhilfe. Hier im HolzWerken-Video zeigen wir den Trick, um dieser Tücke ein Schnippchen zu schlagen.