Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Tipps & Tricks > Tischlern > Rundungen schaffen Abhilfe: Stoppt die Kan...

Tischlern

Tischlern: Montag, 28. Januar 2013

Rundungen schaffen Abhilfe: Stoppt die Kantenflucht!

Wie jede Flüssigkeit hat flüssiger Lack durch seine Oberflächenspannung die Tendenz, sich zusammenzuziehen. Dadurch wird die Lackoberfläche an scharfen Kanten besonders dünn und empfindlich.

Die Kohäsionskräfte im Lack sorgen dafür, dass ausgerechnet an einer scharfen Kante der Schutzüberzug am dünnsten wird.

Die Kohäsionskräfte im Lack sorgen dafür, dass ausgerechnet an einer scharfen Kante der Schutzüberzug am dünnsten wird.

Denn beim Lackieren sind die Partikel auf den beiden an die Kante grenzenden Flächen bestrebt, näher aneinander zu rücken: Der Lack strebt von der Kante weg. Ausgerechnet an dieser beanspruchten Stelle ist die schützende Lackschicht daher besonders anfällig gegen Wasser und Stöße. Abhilfe schafft das Abrunden aller Kanten an einem Möbelstück, am besten mit einem Radius von vier Millimetern. Das geht mit Hobel, Schleifklotz oder Fräser gleichermaßen gut. Nur so ist gewährleistet, dass der Lack gleichmäßig über dem Werkstück liegt. Nur die Kanten zu brechen genügt hier nicht.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 5/5 (1 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

HolzWerken Abonnement

HolzWerken im Kombi-Abo!

Zeitschrift Fächer hoch

Jetzt abonnieren und alle Vorteile nutzen: Im Kombi-Abo lesen Sie HolzWerken als gedruckte Ausgabe und zusätzlich digital für unterwegs oder zu Recherchezwecken mit persönlicher Merkliste.

Hier bestellen!

Verwandte Inhalte

Fingerzinken sind eine sehr praktische Verbindungsart. Sie lassen sich prima auf dem Frästisch anfertigen, wenn Sie dafür eine kleine Vorrichtung bauen. Den ganzen Bauplan und alle Schritte der Fertigung gibt es im Heft Februar 2007.

Für die Terrasse oder die Studentenbude: Dieser platzsparende Klapptisch mit vier Stühlen ist ein reizvolles Projekt. Sehen Sie einzelne Bau-Abschnitte hier im Video. Alle Details zum Projekt gibt es in der HolzWerken-Ausgabe 65.

Wer nicht selber drechselt, bekommt im Handel nur Rundstäbe von der Stange. Das schränkt viele Projekte ein - aber das muss nicht sein: Auf dem Frästisch können Sie sich ihr Maß passend selber herstellen!