Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Tipps & Tricks > Tischlern > Massive Schummelei täuscht den Betrachter

Tischlern

Tischlern: Dienstag, 17. November 2020

Massive Schummelei täuscht den Betrachter

Sieht aus wie Holz - ist aber stabile Platte!

Massivholztüren brauche viel konstruktiven Aufwand, um sie gegen Werfen zu sichern. Es sei denn, Sie tricksen das Holz (und den Betrachter) mit einem scharfen Bandsägeblatt aus: Dafür benötigen Sie ein dekoratives Stück Massivholz, das Schritt für Schritt entkernt wird. Alle Abschnitte werden dann auf einen formstabilen Träger (Tischlerplatte oder Multiplex) aufgeleimt.
Beginnen Sie mit den drei bis fünf Millimeter dicken Deckschichten, die die Bandsäge hochkant abtrennt. Die maximale Schnitthöhe der Maschine begrenzt auch die größtmögliche Breite des Werkstücks.

Schneiden Sie im nächsten Schritt die Längsseiten des Massivholzstücks ab (etwa fünf Millimeter breit) und dann die Hirnenden. Glätten Sie dann alle Leimflächen mit minimalem Abtrag per Hobel oder schleifend. Leimen Sie die Längsseiten an die Trägerplatte, dann die Hirnenden. Etwaige Überstände müssen noch entfernt werden, dann können die Deckschichten aufgeklebt werden.

HWTT1562_A_Massive_Schummelei

 

Wenn Sie im Prozess die Maßverluste durch die Sägeschnitte im Auge behalten, erhalten Sie so eine fast schon maßgenaue Platte, die noch ganz leicht schmaler oder kürzer geschnitten werden kann. Und dann ist sie fertig, die perfekte Illusion einer kleinen massiven Schranktür ganz ohne Schlitz, Zapfen oder Gratleiste.

HWTT1562_B_Massive_Schummelei

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 1 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 1/5 (1 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

HolzWerken Abonnement

HolzWerken im Kombi-Abo!

Zeitschrift Fächer hoch

Jetzt abonnieren und alle Vorteile nutzen: Im Kombi-Abo lesen Sie HolzWerken als gedruckte Ausgabe und zusätzlich digital für unterwegs oder zu Recherchezwecken mit persönlicher Merkliste.

Hier bestellen!

Verwandte Inhalte

Hobel mit stählernem Gusskörper finden immer mehr Freunde auch in Mitteleuropa. HolzWerken zeigt in diesem Video, wie Sie auch günstigeren Modellen oder Flohmarktfunden zu einer absolut planen Sohle verhelfen.

Stahl, nicht Holz: Hobel aus den USA und England sind ganz anders aufgebaut als unsere verbreiteten Holzmodelle. Was sind die wichtigsten Bauteilen, wie funktioniert das Ganze im Zusammenspiel? Alles hier im Video!

Fase, Spanbrecher, Widerlager - ein klassischer Holzhobel ist gar nicht so kompliziert. Was Sie wissen sollten, um mit dem Hobeln von Hand erfolgreich zu starten, sehen Sie hier im Video von HolzWerken.