Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Tipps & Tricks > Tischlern > Kugellager wechseln – aber sicher!

Tischlern

Tischlern: Montag, 27. Januar 2020

Kugellager wechseln – aber sicher!

Schaftfräser sind nun einmal zum Drehen gemacht und deshalb ist es manchmal gar nicht so leicht, sie zu packen. Das gilt zum Beispiel, wenn ein verschlissenes Kugellager getauscht werden soll.

Es ist keine gute Idee, den Fräser mit der Hand festhalten zu wollen, während der Inbus versucht, die Befestigungsschraube zu lösen. Eine Schnittwunde lässt da nicht lange auf sich warten. Fertigen Sie sich dafür einen kleinen Helfer aus einem Plattenrest, etwa 10 x 10 cm groß. Schneiden Sie eine etwa 5 x 5 cm große Klinke ins Brett. Bohren Sie dann mittig in eine der Innenflächen der Ausklinkung ein 8 oder 12 mm großes Loch (je nach Fräswerkzeug) zur Aufnahme des Schafts. Bohren Sie dann von der Außenkante her ein 6-mm-Loch, das innen auf der anderen Innenfläche austritt. Spannen Sie das Brett sicher ein und stecken Sie den Schaftfräser in Position. Schieben Sie eine angespitzte Dübelstange duch das 6-mm-Loch, bis sie in die Spanlücke des Fräswerkzeugs greift: Drehung gestoppt, der Inbus kann kommen.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)
Kommentare (1)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

HolzWerken Abonnement

HolzWerken im Kombi-Abo!

Zeitschrift Fächer hoch

Jetzt abonnieren und alle Vorteile nutzen: Im Kombi-Abo lesen Sie HolzWerken als gedruckte Ausgabe und zusätzlich digital für unterwegs oder zu Recherchezwecken mit persönlicher Merkliste.

Hier bestellen!

Verwandte Inhalte

Werkzeug kann auch flüssig sein! Welche Fläschchen und Sprühdosen bei uns stets ganz nah an der Werkbank stehen, sehen Sie hier im Video. Sie machen das Leben echt leichter!

Stechbeitel und Hobel sind beim Möbelbau das A und O. HolzWerken-Autor Friedrich Kollenrott zeigt in der neuen Ausgabe, wie er auf Wassersteinen in Sekundenschnelle rasiermesserscharfe Schneiden herstellt. Es ist der Start einer dreiteiligen Serie. Wie im Heft auch beginnt dieses erste Video mit den wissenswerten Grundlagen.

Praktisch, wenn man sie hat: Vor allem beim Verleimen von dünnen oder schmalen Hölzern kommt eine Handvoll kleiner Klemmen immer wie gerufen.