Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Tipps & Tricks > Tischlern > In ruhigen Bahnen lackieren mit dem Pinsel

Tischlern

Tischlern: Montag, 11. Februar 2013

In ruhigen Bahnen lackieren mit dem Pinsel

Die Frage ist fast so alt wie das Lackieren selbst: Wie trägt man das flüssige Schutzmaterial am besten auf? Die gleichmäßigste Variante ist sicherlich das Sprühen, wobei es doch einen gehörigen Materialeinsatz benötigt: Eine Sprühanlage will gekauft sein und auch die Werkstatt muss passend präpariert sein, damit nicht zu viel vom Nebel auf der Einrichtung landet.

Erfolgreich lassen sich größere Flächen nicht zuletzt mit einer hochwertigen Rolle lackieren. In der richtigen Reihenfolge klappt das Lackieren aber auch mit dem Pinsel garantiert. Zuerst kommen die Kanten dran (1), im nächsten Schritt streichen Sie den Lack glatt, der zuvor auf die Fläche geraten ist (2). In überlappenden Strichen längs zur Holzfaser wird danach die ganze Fläche mit Lack bestrichen (3). Dabei sollte kein überschüssiger Lack zurückbleiben. Wichtig: In ruhigen Bahnen streichen, so dass keine Bläschen entstehen.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

HolzWerken Abonnement

HolzWerken im Kombi-Abo!

Zeitschrift Fächer hoch

Jetzt abonnieren und alle Vorteile nutzen: Im Kombi-Abo lesen Sie HolzWerken als gedruckte Ausgabe und zusätzlich digital für unterwegs oder zu Recherchezwecken mit persönlicher Merkliste.

Hier bestellen!

Verwandte Inhalte

Möbel konstruieren wie die Profis! Mit Einsteiger-Programmen wie dem neuen Graphic Works 10 kein Problem. Im zweiteiligen HolzWerken-Video zeigen wir Schritt für Schritt, wie es funktioniert. Und in HolzWerken-Ausgabe 29 (Juli/August 2011) gibt es jede Menge Tipps zur Anwendung.

Im zweiten Video-Teil zu Graphic Works 10 lernen Sie im Detail die Finessen der Möbel-Konstruktion mit einem modernen, aber einfach bedienbaren CAD-Program kennen.

Messen? Anreißen? Es ist ganz schön zeitaufwändig, an zwei Punkten zu verschraubende Möbelgriffe exakt zu positionieren. HolzWerkenTV zeigt, wie eine Schubkastenfront im Nu zum Bohren vorbereitet wird. Dazu braucht es nur wenige Striche mit dem Bleistift und keinerlei Messwerkzeug.