Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Tipps & Tricks > Tischlern > Drechselbank hilft der Oberfräse

Tischlern

Tischlern: Dienstag, 27. Oktober 2020

Drechselbank hilft der Oberfräse

Zentrierhilfe für Kopierhülse ist schnell gefertigt - so lassen sich viele Euro sparen.

Es ist ein Ärgernis: Kopierhülsen für die Oberfräsen müssen unbedingt absolut zentrisch sitzen. Doch bei einigen Modellen ist das ohne eine Zentrierhilfe nicht möglich, die es nur für happiges Geld im Zubehörkatalog und nicht im Lieferumfang gibt. Wer drechseln kann, ist hier klar im Vorteil!
Ausgangspunkt ist ein sauberer Rundstab (Stahl oder Messing) im Durchmesser der jeweiligen Spannzange (meist 8 oder 12 mm). Bohren und kleben Sie den Stab in ein mindestens 30 mm dickes stück Multiplex, das Sie vorab schon grob rund geschnitten haben.

Nutzen Sie auf der Drechselbank ein Bohrfutter als Aufnahme für den Stab, die Reitstockspitze schützt von rechts gegen das Herausrutschen des Bohrfutter-Konus. Formen Sie das Multiplex dann schabend zu einem Kegelstumpf (etwa 10° Neigung), dessen dickes Ende im Durchmesser etwa 3 mm größer ist als die Kopierhülse. Nach kaum mehr als 20 Minuten ist alles fertig.

HWTT1559_Zentrierhilfe_01

Stecken Sie nun die Zentrierhilfe in die Spannzange der Oberfräse, der Kegelstumpf rückt die noch lose Kopierhülse an die rechte Stelle.

Diese wird dann noch festgeschraubt und sitzt dann perfekt zentrisch!

HWTT1559_Zentrierhilfe_02

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 5/5 (3 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

HolzWerken Abonnement

HolzWerken im Kombi-Abo!

Zeitschrift Fächer hoch

Jetzt abonnieren und alle Vorteile nutzen: Im Kombi-Abo lesen Sie HolzWerken als gedruckte Ausgabe und zusätzlich digital für unterwegs oder zu Recherchezwecken mit persönlicher Merkliste.

Hier bestellen!

Verwandte Inhalte

Guido Henn und die Oberfräse gehören einfach zusammen! In seinem Handbuch zeigt er alles Wissenswerte rund um die Oberfräse. Alles? Schauen Sie ins Register. So macht das Fräsen Spaß!

Für das Drechseln von Ringen und Dosen ist es hilfreich, an der Drechselbank zu bohren. Das Werkstück muss dabei schon zentrisch gedreht sein und optimal ist es, den Drehmittelpunkt bereits ein wenig zu vertiefen. So findet die Bohrerspitze später leichter ihren Angriffspunkt. Spannen Sie ein Bohrfutter in den Reitstock und ziehen Sie den gewünschten Bohrer fest.

In diesem neusten Band der Reihe HolzWerken sind die besten Tipps und Tricks aus der Zeitschrift kompakt zusammengestellt.